Heinrich-Heine-Universität

The Radiographer, Heft Nr. 2 / 2008
Fachschaft Medizin Münster, 21. Dezember 2008
MEDIBOOK, Nr. 21 (Okt. 2008) Seite 9 (dgf)
Radiologie Assistent Heft 3 (Sept.) 2006: 19
Thieme, Surgical and Radiologic Anatomy, Februar 2005
MTA Dialog 1 (2004) Jahrgang 5
MEDIBOOK Nr. 7, 2000, Univ. Düsseldorf
Med-Info 01/2000, Fachschaft Medizin Düsseldorf
Endoskop, 11/ 1999
Rezensionsblatt der Fachschaft Medizin Regensburg WS 1999/2000


CT Teaching Manual - Systematic Approach to CT Reading Matthias Hofer (ed.), Thieme Publisher, ISBN 978-1-58890-581-9, 52 US-$

The third edition ba Matthias Hofer 2007 is a teaching manual on CT, not just a book. This text was first published in German in 1997 and was so well received that it had been published in English, Spanish, Brazilian, Korean, Italian, Russian and Polish. The author designed the book for the need of the beginner in CT: undergraduates, junior radiographers and radiology registrars.

The book`s emphasis is on normal anatomical orientation. Numerous diagrams are shown and annotated with numbers that are listed and explained on the cover flaps. Additionally, the most common and important pathologic changes and normal variants have been selected as study examples. For undergraduates, the book introduces its subject to its readers beginning with an atlas section. Even as a beginner, you can systematically examine images of abnormalities and practice differential diagnosis.

For radiographers, it explains which contrast media are appropriate for a specific case, when the use of high resolution CT is indicated and what the best injection protocol is when using a pump injector for spiral CT. For radiology registrars, the manual contains an atlas with detailed coded drawings for each CT image. You can quickly refresh your memory for cross-sectional anatomy and correlated 3D structures with features in the images. You can learn the basics of differential dignosis of CT morphology, both normal and abnormal. Numerous examples arranged according to regions or systems, illustrate normal variations and abnormalities.

The text`s 224 pages are divided into several sections. The book contains more than 1000 illustrations, and more than 500 CT images. Its didactic style makes this an ideal book for beginners in CT, making learning both practical and enjoyable. The book also contains test questions after each heading to help re-inforce the learning. At the end of the book, there is a section dedicated to protocols for 2-row scanners, 6-row scanners, 18-row scanners, 64-row scanners and for dual source scanners. This is a fantastic section you hardly can find in any other CT book. Since dual source CT is a relatively new technology, the author has included couple of pages to explain the underlying principle of this technology.

With all tis valuable information packed in one book and at a relatively low cost, I highly recommend it to all CT radiographers.

zum Anfang dieser Seite


Autor: Matthias Hofer Auflage: 6. Auflage Verlag: Didamed Verlag GmbH ISBN: 978-3-938103-21-0 Preis: 29,95 Seitenzahl: 224 Seiten Bewertung: 5 von 5 Sternen Rezensent: Fachschaft Medizin Münster Datum der Rezension: 21.12.2008

Inhalt

Das CT-Kursbuch von Mattias Hofer ist ein Arbeitsbuch für Anfänger und soll den Einstieg in die Computertomographie erleichtern. Über die physikalischen und allgemeinen Grundlagen, wie kleines "ABC" der CT-Bildinterpretation und Vorbereitung des Patienten, wird der Leser zu den CT-Kapiteln des gesamten Körpers geführt, also von Schädel-CT bis zu Frakturen im Fußskelett. Zu jedem CT-Kapitel werden neben der normalen Anatomie auch die klassischen pathologischen Fälle präsentiert. Neben diesen Kapiteln bringt das Buch den Lesern den Einsatz von Kontrastmitteln, den Strahlenschutz und die CT- Angiographie näher. Neu in dieser Auflage ist der kurze Anschnitt in Dual Source CT und Multi-Detektor-CT. Natürlich müssen da noch die nützlichen Testaufgaben zur Selbstkontrolle und Vertiefung des Stoffes am Ende jeden CT-Kapitels erwähnt werden.

Didaktik

Abgesehen von den kleineren Kapiteln sind die CT-Kapiteln alle nach dem gleichen Schema aufgebaut, was einen guten Überblick bietet. Am Anfang eines Kapitels wird erst die normale CT-Anatomie im Überblick dargestellt und eine Checkliste ist zu finden, in der kurz und prägnant hingewiesen wird, auf was man achten muss, um eine gute und komplette Befundung zu gewähren. Anschließend wird dann gezielter auf die jeweiligen Organe eingegangen, z.B. die Lunge im Thoraxkapitel oder die Leber im Abdomenkapitel. Danach folgen die pathologischen Fallbeispiele. Die Testfragen zur Selbstkontrolle zum Schluss runden das Kapitel ab.

Die Sprache ist sehr gut verständlich und für Anfänger bestens geeignet. Zusätzlich erleichtert die Tatsache, dass zu jedem CT-Bild ein schematisches Bild mit Ziffernlegende abgebildet, das Verständnis und die Interpretation des CT-Bildes ungemein. Allgemein sind sehr viele Abbildungen zu finden und in einem Fach wie der Radiologie ist dies absolut hilfreich. Ein weiteres Schmankerl sind die herausnehmbaren Checklisten. Sie haben ein kleines Format und passen in jedes Notizbuch oder Ärztekittel.

Das Layout ist sehr ansprechbar. Der angenehme Türkiston springt nicht zu sehr ins Auge setzt dezent Akzente. Das Buch ist nicht zu überbepackt und die Schrift ist absolut angenehm zu lesen, was alles die Aufnahme des Inhalts fördert.

Preis-Leistung und Fazit

Das Buch hat gut 220 Seiten und DIN-A4-Format und ist für 29,90€ zu erwerben. Für den Inhalt, der angeboten wird, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis super. Das Buch bietet über 1000 Abbildungen und ist sicher nicht nur was für visuelle Lerntypen. Es ist sicher durch seine zahlreiche Abbildungen mehr als nur ein Arbeitsbuch, vielmehr kann er als gutes Nachschlagewerk oder Atlas benutzt werden. Auf leicht verständliche Art und Weise führt das Buch Anfänger in die Welt der CT-Bilder ein und hilft den Leser gut Anfängerfehler zu vermeiden.

Wer als Student schon Lust auf Computertomographie hat ist dieses Buch ein Muss!!!

zum Anfang dieser Seite


Hofer M, CT-Kursbuch - Ein Arbeitsbuch für den Einstieg. Didamed Verlag, Düsseldorf, 6. Aufl. 2008, 223 Seiten, 1150 Abb., 50 Tab., 29,90 Euro

Was Ende der 90er Jahre als Begleitbuch zum CT-Kurs im Rahmen des "Medizindidaktischen Pilotprojektes" an der H.-Heine-Univ. Düsseldorf bescheiden begann, ist mittlerweile zu einem Klassiker geworden: Das CT-Kursbuch von Matthias Hofer. Gut zehn Jahre sind seitdem vergangen, der CT-Kurs ist seither fest etabliert und sowohl bei vorklinischen als auch klinischen Studenten beliebt - und die ehemalige Begleitlektüre ist zu einer Institution der CT-Einführungsliteratur geworden, die mittlerweile in der sechsten Auflage vorliegt.

Neben den physikalisch-technischen Grundlagen werden die Basics zur Durchführung einer CT-Untersuchungn vermittelt, sei es hinsichtlich der verwendeten Kontrastmittel, deren Indikation und Kontraindikationen oder der Patientenvorbereitung. Der reichhaltig bebilderte Kernteil widmet sich zunächst der normalen (CT-) anatomie, bevor pathologische Fallbeispiele - vorwiegend nach Körperregionen oder Organsystemen gegliedert - erörtert werden. Neben den axialen Untersuchungsschichten bietet das Werk auch Darstellungen aus der CT-Angiographie und anatomische Projektionen in den mittlerweile obligatorischen multiplanaren Rekonstruktionen (MPR).

Die gewohnten Schmankerl - Befund- und KM-Checklisten- fehlen ebenso wenig wie aktualisierte Untersuchungsprotokolle. Einzig die Darstellung der oralen-KM-Gabe scheint etwas überarbeitungsbedürftig. Das CT-Kursbuch ermöglicht den effizienten Einstieg in die schwierige Interpretation von CT-Befunden, sowohl für Studierende als auch für Ärzte klinischer Fachdisziplinen, die sich in die CT-Morphologie einarbeiten wollen. Für Studenten im vorklinischen und klinischen Studienabschnitt an der Universittät Düsseldorf ist es darüber hinaus der optimale Begleiter für den CT-Kurs.

zum Anfang dieser Seite


Buchbesprechung: CT-Kursbuch - Ein Arbeitsbuch für den Einstieg in die Computertomographie

CT-Kursbuch - Ein Arbeitsbuch für den Einstieg in die Computertomographie
Matthias Hofer, Didamed-Verlag GmbH,
224 Seiten mit 1.150 Abb. und 50 Tab. Preis: Euro 24,90

Seit der 1. Auflage 1997 ist nun die 5. Auflage des CT-Kursbuches erschienen. Der kurze Zwischenraum zwischen den einzelnen Auflagen trägt den Neuerungen in der CT-Technik und -Diagnostik Rechnung. Im Kapitel physikalische und technische Grundlagen werden die Grundprinzipien der CT-Diagnostik erläutert, einschließlich der Mehrzeilen-Spiral-CT. Da dies nicht der Schwerpunkt des Buches ist, wird hier - unterstützt durch anschauliche Graphiken - nur kurz und prägnant auf MIP, MPR etc. eingegangen. Basisregeln der CT-Bildinterpretation, Vorbereitung des Patienten und Kontrastmittelapplikation führen den Leser zum Hauptteil des Buches, den CT-Untersuchungen vom Schädel bis zu den Extremitäten.

Durch zahlreiche Skizzen und einer Zifferkodierung hinsichtlich der Zuordnung anatomischer Strukturen wird die Schnittbildanatomie gut dargestellt. Eine Ziffernlegende in den herausklappbaren Umschlagseiten hilft dem Leser beim schnellen Auffinden einer gesuchten anatomischen Struktur. Der Normalbefund steht im Vordergrund der organbezogenen Kapitel, gleichwohl wird auf häufige und wichtige pathologische Veränderungen eingegangen. Systematische Checklisten in den Organkapiteln sowie ein kleines ABC vermitteln einen roten Faden und geben eine Orientierung bei der CT-Befundung. Testen Sie sich selbst! Mit dieser Rubrik kann das erlernte Wissen getestet werden und Lücken werden aufgespürt. Untersuchungsprotokolle und häufige Indikationen sind übersichtlich tabellarisch dargestellt und wurden in der Neuauflage durch Protokolle für 16- und 64-Zeiler ergänzt.

Empfohlen sei dieses Buch allen CT-Anfängern, Medizin-Studenten und MTAR-Schüler/-innen, die eine systematische und fundierte Unterstützung beim Erlernen und der Einarbeitung in die CT-Diagnostik brauchen. Der Preis von 24,90 ist auch weit unter dem Preis, wie sonst für Fachbücher üblich.

zum Anfang dieser Seite


Thieme, Surgical and Radiologic Anatomy, Februar 2005

CT Teaching manual: a systematic approach to CT reading. Mathias Hofer, Editor-
Thieme, Stuttgart, Germany

Computed Tomography (CT) has recently undergone dramatic technical improvement with the consecutive advent of spiral and multi detector technologies. This educational book by Mathias Hofer from Dusseldorf aims at improving the readers knowledge about CT. The target is wide and includes medical students, radiology residents, radiology technologists, general practitioners and specialists from other fields. Academic radiologists can also find excellent material in that book to help them in teaching CT.

In the first section, physical and technical fundamentals are perfectly summarized. Basic reading rules are explained thereafter via many explicit drawings. A section about patient preparation tackles important issues for the non radiologists such as prevention of adverse reactions to iodinated contrast media. Basic reading rules and the management of contrast media anaphylaxis are summarized on convenient removable Bristol boards. Head and neck, Chest, Abdomen and Skeleton sections are following. These thumb-indexed chapters illustrate perfectly the normal anatomy and usual pathology. Each CT slice is coupled with an annotated sketch. Anatomic structures are numbered and listed on one of the cover pages which the reader can left open while studying. Each of these four sections ends with a stimulating "test yourself exercise. An effort has been made to help the reader to access quickly to any part of the book which ends with two very useful sections on dose reduction and CT angiography. The latter section is illustrated by the latest generation of pictures including high quality views of the coronary arteries.

In conclusion, this educational book is really excellent and can be strongly recommended, especially to medical students and non radiologists interested in CT.

JN Dacher, MD

zum Anfang dieser Seite


MTA Dialog 1 (2004) Jahrgang 5

Hofer, M.:
CT-Kursbuch, Ein Arbeitsbuch für den Einstieg in die Computertomographie. Didamed-Verlag,
4. überarb. u. erw. Auflage 2003,
176 Seiten, ca. 900 Abb., €24,90
ISBN 3-9805585-4-1

Die CT-Untersuchung mit ihrer relativ ho­hen Strahlen­exposition im Vergleich zur Projektionsradiographie for­dert von Arzt und MTAR gleichermaßen ein fun­diertes Fachwissen. Die Neuauflage des CT-Kursbuchs - Ein Arbeitsbuch für den Einstieg in die Computerto­mographie unterstützt praxisnah die Anwender in der täglichen Routine und eignet sich darüber hinaus durch den sehr guten didaktischen Aufbau für den Unterricht an MTA-Schulen sowie für CT-Seminare.

In anschaulicher Weise, unter­stützt von Schaubildern, werden die physikalisch-technischen Grundla­gen der neuen CT-Generation, die Mehrzeiler, beschrieben. Die noch recht junge Technologie wird exzel­lent erklärt und gibt sowohl den An­fängern als auch den Fortgeschritte­nen an diesen Geräten ein gutes Hin­tergrundwissen. Unklarheit herrscht häufig über die Pitch-Definition. Dem Autor ist es gelungen, auch dieses schwierige Thema präzise dar­zustellen und damit die bestehen­den Unsicherheiten auszuräumen. Die schon aus den vorherigen Aufla­gen bewährten Erläuterungen und Abbildungen leiten den Leser sicher durch die komplexe Schnittbildana­tomie der CT-Untersuchungen. Ergänzt werden die Normalbefunde durch pathologische Fallbeispiele bis hin zu Testaufgaben zur Selbstkon­trolle. Neu aufgenommen wurden die Kapitel Strahlenschutz, CT-Angiographie und Untersuchungspro­tokolle für 1-, 4-, und 16-Zeiler.

Besonders hervorzuheben sind die detaillierten Untersuchungspro­tokolle, die nicht nur anwender­freundlich im Sinne einer sofortigen Umsetzung zu sehen sind, sondern auch qualitätssichernden Charakter haben. Sie bilden eine gute Basis für die nach der neuen Röntgenverordnung geforderten Arbeitsanweisun­gen und können den spezifischen Geräten sowie den klinischen Frage­stellungen angepasst werden. Dies wird besonders die MTAR freuen, die sich vor allem Praxisnähe wün­schen und eine möglichst konkrete Umsetzung der Untersuchungspro­tokolle in die tägliche Routine.

Dieses gilt auch für die CT-Angiographie. Viele MTAR sind noch nicht so erfahren mit dieser Methode und wünschen sich eine möglichst klare Rezeptur für die einzelnen Unter­suchungen. Die praxisnahen Tipps bezüglich der Kontrastmittelappli­kationen und der Vermeidung von Fehlern sind äußerst hilfreich für diese Untersuchungen und bilden einen guten Leitfaden. Wie schon in den anderen Kapiteln, wird die CT-Angiographie durch entsprechen­des Bildmaterial anschaulich darge­stellt.

Neben den angiographischen, kardiologischen und interventionei­len Verfahren weist die Computerto­mographie die höchsten Patientendosiswerte auf. Insofern ist die Auf­nahme des Kapitels Strahlenschutz in der 4. Auflage folgerichtig. Der Leser erfährt nicht nur etwas über die Altersabhängigkeit der Krebs­mortalität durch ionisierende Strah­len und die Strahlendosen unter­schiedlicher radiologischer Verfah­ren und welchen Einfluss die Schicht-Kollimation auf die Dosis hat, sondern gibt auch nützliche Hinweise, wie z. B. durch automati­sches Bolustracking und automati­sche Röhrenstrom-Modulation Dosis gespart werden kann.

In der Regel sind Fachbücher in dieser detailgetreuen Darstellung und diesem Umfang deutlich teurer. Berücksichtigt man dann noch das umfangreiche und exzellente Bild­material, ist der Preis von 24,90 Euro sehr günstig und damit auch für MTAR erschwinglich.

Anke Ohmstede

zum Anfang dieser Seite


MEDIBOOK Nr. 7, 2000, Univ. Düsseldorf

Hofer, M.: CT-Kursbuch, Didamed-Verlag,
2. aktualisierte und erw. Auflage 1998,
176 Seiten, ca. 900 Abb., DM 39,80
ISBN 3-9805585-1-7

Die Interpretation von CT-Befunden bereitet den Studenten häufig enorme Schwierigkeiten, selbst im vorangeschrittenen klinischen Studium und der PJ-Zeit sind oftmals kaum ausreichende Kenntnisse vorhanden, um einen entsprechenden Befund halbwegs sicher "lesen" zu können.

Das "CT-Kursbuch" liegt bereits in der 2., überarbeiteten Auflage vor. Zur Einführung werden zunächst die physikalischen und technischen Basics der Computertomographie, die Grundlagen der Bildinterpretation sowie allgemeine Anmerkungen zur Patientenvorbereitung und der Kontrastmittelapplikation erläutert. Der Hauptteil des Werkes ist nach Untersuchungsregionen in Schädel, Hals, Thorax, Abdomen, Wirbelsäule und untere Extremitäten gegliedert. Darüber hinaus findet sich ein weiteres Kapitel zu CT-gestützten Punktionen. Jedem Abschnitt geht eine allgemeine Einführung in die Auswahl der Bildebene und zur Systematik der Reihenfolge bei der Befundung voraus, darüber hinaus wird stets eine Checkliste mit den wichtigsten Kriterien geliefert.

Daraufhin folgt zunächst die Darstellung der normalen Anatomie der untersuchten Region, bevor verschiedene pathologische Veränderungen in Wort und Bild präsentiert werden. Das reichhaltige Bildmaterial ist von sehr guter Qualität und illustriert die Befunde ausgezeichnet. Ein jeweils abschließender Fragenkatalog zu theoretischen und praktischen Kenntnissen dient der Selbstüberprüfung und Vertiefung. Neu in dieser Auflage ist - neben den separaten Abschnitten zur CT der Wirbelsäule und der unteren Extremität - ein Injektionsschema für die Spiral-CT. Als kleines Schmankerl erhält der Leser am Ende des Werkes noch Checklisten mit den wichtigsten Punkten zu Normwerten und Befundung. Alles in allem bietet das "CT-Kursbuch" nicht nur einen idealen Begleiter zum Kurs, sondern auch ein darüber hinaus gehendes Lehrbuch für Einsteiger, das die Grundlagen der Computertomographie in anschaulicher und verständlicher Weise mit reichhaltigem Bildmaterial präsentiert. Fazit: Die Kursbücher von Matthias Hofer sind mehr als einfache Kursbegleiter - sie sind ideale Lehrbücher für Einsteiger, die sich in die CT resp. FKDS einarbeiten wollen. Angesichts der hohen Anforderungen, die heute im klinischen Bereich gestellt werden, sollte man sich als Student in Düsseldorf nicht die Gelegenheit entgehen lassen, an den hervorragend gestalteten Kursen teilzunehmen. Der CT-Kurs findet mittlerweile in jedem Semester statt.

Daniel G. Fischer

zum Anfang dieser Seite


Med-Info 1/2000, Fachschaft Medizin Düsseldorf

Matthias Hofer
CT Kursbuch
2. aktualisierte und erweiterte Auflage 176 Seiten
über 900 Abbildungen
ISBN 3-9805-85-1-7
Preis: 39,80 DM
Matthias Hofer Verlag Didamed

Dieses Kurzlehrbuch für Studenten, und andere Interessierte richtet sich sehr stark an den anfänglichen Bedürfnissen der Neueinsteiger. Es wird versucht, mit außergewöhnlich vielen Abbildungen, die anatomische Orientierung zu erleichtern. Aber Der Clou dieses Buches sind wohl die aufklappbaren Umschlagseiten. die eine im Buch durchweg identische Ziffernlegende der anatomischen Begebenheiten beinhalten und auf die doch meist störenden Bezeichnungen direkt am Bildrand verzichten. Ebenso gut durchdacht ist, daß die Abbildungen durchweg nach der Seitenzahl numeriert sind und somit auf Anhieb zu finden sind. Eine kleine Leiste ermöglicht zusätzlich über eine einfache Farbkodierung den schnellen Fund der gesuchten Kapitel. Nach der Bewältigung der technischen Grundlagen wird der Student step-by-step in die Diagnostik eingeführt und erkennt im Anschluß sehr bald die üblichsten Krankheitsbilder auf den sehr gut gelungenen CT-Bildern. Die Lernerfolge können anhand von Fragen überprüft werden, deren Lösungen sehr gut erklärend für den AHA-Effekt sorgen.

Ein Bon-Bon gibt es noch dazu, denn im Buch sind herausnehmbare Checklisten auf festem Karton, die exakt in die Kitteltasche passen und die wichtigsten Aspekte für den Studenten in klinischen Semester beinhalten und vor langem suchen und vielleicht sogar vor Fehlern schützen. ' Doch das Beste an Allem ist der Preis. Da kann man einfach nichts verkehrt machen,- ein Muß für die, die den Kurs machen möchten!

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Endoskop, Zeitung der StuRa-Med, November 1999

M.Hofer
CT-Kursbuch
Verlag Didamed
2. Auflage 1998, 176 Seiten, 900 Abbildungen, DM 39,80
ISBN 3-9805585-1-7

Die Computertomographie ist heute aus der radiologischen Diagnostik nicht mehr wegzudenken. Allerdings fristet die Lehre vom CT in der studentischen Ausbildung ein eher kümmerliches Dasein und oft genug bedeuten CT-Bilder "böhmische Dörfer". Das CT-Kursbuch versucht, dieses Manko zu beheben. Es ist didaktisch ähnlich gegliedert wie das Sono- und FKDS-Buch und das umfangreichste in dieser Reihe. Schnittbilder in allen Ebenen und von allen Körperregionen sind zahlreich vorhanden, ähnlich wie beim Lehrbuch Sono Grundkurs erläutern auch hier Schemazeichnungen die entsprechende Anatomie vorzüglich. Zudem wird der Erläuterung und Interpretation von pathologischen Befunden immer erst der Normalbefund vorangestellt. Weitere Stärken des Buches sind zum einen die einprägsame Darstellung der Basisregeln der CT-Bildinterpretation, die gerade dem Anfänger sehr dienlich sind, zum anderen geht das Kapitel über CT-gesteuerte Punktionen hervorragend auf CT-gestütze Therapieoptionen ein.

Das wohl am besten gelungen Kapitel des Buches ist die Abhandlung der Schädel-Computertomographie. Zahlreiche Originalabbildungen von pathologischen und normalen Befunden, Teilanschnittphänomenen und Normvarianten des Schädels lassen wirklich keine Wünsche offen. Jedes größere Kapitel schließt mit kniffligen Übungsaufgaben ab. Tabellen und Checklisten zur CT-Befundung, die in jede Kitteltasche passen, fehlen ebenfalls nicht.

Fazit: Das Buch ist für jeden Studenten sehr interessant und für angehende Radiologen vielleicht der ideale Einstieg. Störend wirken einige kommerzielle Anzeigen, denen es aber wohl zu verdanken ist, dass der Preis des Buches so niedrig gehalten werden konnte.

zum Anfang dieser Seite


Rezensionsblatt der Fachschaft Medizin Regensburg WS 1999/2000

Zum Schluß noch ein paar "Schmankerl"!

Der Didamed Verlag bietet in Zusammenarbeit mit dem Projekt "Qualität der Lehre" des Wirtschaftsministeriums des Landes NRW und mit mit Unterstützung der Industrie drei sehr interessante Bücher an. Diese Bücher sind nicht nur fachlich und didaktisch auf den allerneuesten Stand sondern sind auch durch Werbefinanzierung konkurrenzlos billig. Hier die Bücher im einzelnen:

M.Hofer
CT-Kursbuch
Verlag Didamed
2. Auflage 1998, 176 Seiten, 900 Abbildungen, DM 39,80
ISBN 3-9805585-1-7

Mal ehrlich, wisst ihr, wie CT funktioniert? Wir alle kennen die tollen Bilder und Begriffe wie Knochenfenster. Doch wer kann damit sicher umgehen? Das zweite Buch von Hofer bietet hier Hilfe . Es ist didaktisch ähnlich wie der Sono-Grundkurs aufgebaut. Auf 176 Seiten reihen sich 900(!) Abbildungen. Vor Erklärungen der pathologischen Befunde wird immer zuerst der Normalbefund erklärt. Auch hier ist Atlas und Lehrbuch in einem geglückt. Das interessierte Auge wird durch CT-Bilder mit nebengestellten Schemazeichnungen geschult, bis Diagnosen gegen Ende des Buches schon selber gestellt werden können.

Schnittbilder aller Körperregionen lassen keine Wünsche offen. In diesem Buch fehlt es an nichts. Übungsaufgaben am Ende der Kapitel helfen beim Wiederholen. Tabellen und Checklisten der wichtigsten Daten für die Kitteltasche sind auch dabei. Rundum ein Superbuch, das sich an all CT-Interessierten richtet. Der unglaubliche Preis bei dieser Leistung lässt sich nur durch die Werbung erklären, die im Buch abgedruckt sind.

zum Anfang dieser Seite


CT-Kursbuch
Matthias Hofer
2. erweiterte und aktualisierte Auflage 1998
DM 39.90
Ca. 176 S., ca. 900 Abb.
Matthias Hofer Verlag Didamed: ISBN 3-9805585-1-7

Auch im CT-Kursbuch steht Übersichtlichkeit, leichte Lernbarkeit und strukturiertes Hinführen zu komplexeren Themen im Vordergrund. Nach ähnlichem Konzept wie im Sono Grundkurs gibt es erst eine kurze Einführung, die die Basis-Prinzipien anschaulich verdeutlicht und auf Besonderheiten des Spiral-CT und Artefakte eingeht. Besonders hilfreich war bei den anfangs verwirrenden "Knochenfenstern" und "Weichteilfenster" endlich einmal den Durchblick zu gewinnen. Außerdem gibt's noch ein Kapitel über Patientenvorbereitung, Kontrastmitteigabe und mögliche Komplikationen dabei, also genau die Dinge, die ein Nicht-Radiologe beachten muß, wenn er seinen Patienten ins CT schicken will.
Das eigentliche Kursbuch ist übersichtlich strukturiert von Kopf bis zu den Füßen, wobei es sich für den Anfänger empfiehlt, mit Thorax. oder Abdomen anzufangen. Stets finden sich Bilder (gute Qualität) - erst Normalbefunde, dann häufige Erkrankungen - schematische Zeichnungen und Erklärungen direkt nebeneinander, was lästiges Blättern vermeidet. Die Ziffernlegende ist wieder zum Ausklappen im Umschlagsteil und eignet sich hervorragend zum Überprüfen des momentanen Wissens sowohl beim Lesen, als auch jederzeit später. Dazu kommen noch die Test-Fragen und -CTs am Ende der Kapitel.

Der Studenten-zentrierte Ansatz wird auch hier wieder deutlich, systematische Herangehensweisen für die Beurteilung der einzelnen Regionen werden aufgezeigt und als Kitteltaschen-Checklisten zum Herausnehmen beigelegt. Das Buch hat mir ähnlich gut gefallen, wie der Sono-Grundkurs, wenn es auch nicht so schön in einzelne Kurstage aufgeteilt ist. Dafür ist es sehr systematisch, als Nachschlagewerk sehr übersichtlich und aufgrund des sehr verständlichen Erklärungsstils auch zum reinen Eigenstudium gut geeignet. Gut vorstellbar ist hier auch eine blockbegleitende Bearbeitung (Chirurgie, Innere, Neuro oder Orthopädie) oder auch schon POL-begleitend (z.B. 2. Sem. Innere + Röntgenanatomie). Für 39.80 DM ist ein CT-Buch jedenfalls extrem günstig, und CT's werden, wie Sono, von fast allen Fachbereichen genutzt.

zum Anfang dieser Seite

Arbeitsgruppe Medizindidaktik der Medizin. Fakultät
c/o Studiendekanat Medizin, Geb. 23.32, Ebene 02, Raum 42
Postfach 10 10 07, 40225 Düsseldorf - Tel.: 0211-81-15077
Impressum