Heinrich-Heine-Universität

Study Guides


Im Rahmen der Selbststudiumphasen in den Praxisblöcken recherchieren die Studierenden selbstständig den kausalen, differenzialdiagnostischen Hintergrund und therapeutische Optionen eines Leitsymptoms bzw. eines Behandlungsanlasses einer ihrer Patienten. Damit sie sich hierzu auch die Verfügbarkeit, Aussagekraft und Reihenfolge der jeweils geeigneten Untersuchungs- und Textmethoden erarbeiten können, stehen ihnen hierfür eigens erstellte "Study Guides" unserer Kliniken zur Verfügung. Mit Hilfe diesen Materials sollen die Studierenden auch kritisch hinterfragen, welche DD-Möglichkeiten im gegebenen Fall jeweils wie möglichst zielführend ausgeschlossen werden können oder welche Therapieziele ihnen beim individuellen Patienten realistisch oder wünschenswert erscheinen. Abschließend erfolgt eine Reflexion, welchen Lernzuwachs und welche Restunklarheiten die Taskbearbeitung beim Stud. ergeben hat und ob / ggfs. welche Schritte im Procedere gut gelaufen sind bzw. hätten evtl. wie verbessert werden können. Das Ergebnis dieser Recherche wird dann vom Studierenden am nächsten Morgen in max. 5 Minuten vorgestellt (ohne ppt-Folien, nur verbal, jedoch gerne mit Notizen), um diese Fertigkeit der Pat.-Vorstellung für Visiten und Übergaben zu üben.

Exemplarisch finden Sie hier drei Study Guides als pdf-Datei zur Einsichtnahme oder zum Download:
  1. Study Guide Kardiologie zu den Leitsymptom-/Behandlungsanlass-Nrn:
    62 Herzklopfen (S.2), 19 Kalte Extremitäten (S.18), 35 Zyanose (S.35), 45 Patien mit Schock/Kreislaufversagen(S.54), 52 Atemnot (52),
    75 Schwindel (S.107), 114 Schwellung einer Extremität (S.149), 122 Herzgeräusch (S.168)

  2. Study Guide Hämato-Onkologie zum Leitsymptom-/Behandlungsanlass 52 Atemnot

  3. Study Guide Psychiatrie zu den Leitsymptom-/Behandlungsanlass.Nrn:
    03 Ängstlichkeit (S.2), 21 Müdigkeit, Erschöpfung, allgemeine Schwäche (S.12), 28 Somatisch nicht erkennbare Erkrankungen (S. 20),
    29 Sozialer Rückzug (S.30), 30 Suchtverhalten, Abhängigkeit, Gebrauch und Missbrauch von Genussgiften (S. 38),
    47 Patienten mit Selbst- und Fremdgefährdung (S.44), 56 Denk- Und Wahrnehmungsstörung (Wah/Halluzination) (S.54),
    60 Gedächnisstörung/Vergesslichkeit (S.62), 79 Stimmungsschwankung und Depression/Manie (S. 70),
    86 Vermindertes Bewusstsein (S. 85), 89 Zwangsdenken und Zwangshandlungen (S. 93), 31 Verhaltensauffälligkeit (S. 107)
    32 Wachstum-/Gedeih- und Entwicklungsverzögerung (S.112), 42 Kindermisshandlung (S.117)

Die übrigen 45 Study Guides mit ca. 245 Behandlungsanlässen finden Sie hier.

Arbeitsgruppe Medizindidaktik der Medizin. Fakultät
c/o Studiendekanat Medizin, Geb. 23.32, Ebene 02, Raum 42
Postfach 10 10 07, 40225 Düsseldorf - Tel.: 0211-81-15077
Impressum