Heinrich-Heine-Universität

Quelle: Fachschaft Medizin Universität Kiel, Dez. 2015
Sono-Grundkurs, Matthias Hofer, Thieme Verlag, 8. Auflage 2015, ISBN 9783131029188, 29,95 €
Gesamtbewertung: "5 von 5 Sternen"

Didaktik: Allgemein ist es ein sehr anschauliches, leicht zu verstehendes Buch, das mit 900 Abbildungen und 40 Tabellen das visuelle Lernen deutlich anspricht. Die Didaktik des Buches ist grandios, denn es werden zunächst die anatomischen Grundlagen mit anschaulichen Bildern aufgefrischt, anschließend die Normalbefunde passend anhand von (auch) sonographischen Bildern erläutert. Hierzu wird immer ein Foto-Triplett aus zunächst Schallkopfhaltung, Sonobild und anschließend einer schematischen Darstellung gewählt. Das Buch beinhaltet zusätzlich einen Onlinezugang, um auch reelle, bewegte Bilder zu sehen. Sies schult insbesondere den klinischen Blick, um die Strukturen und Pathologika direkt zu erkennen.
Preis/Leistungsverhältnis: Mit 29,95 € kann man absolut nichts sagen, es ist eher ein günstigeres Buch und man bekommt sehr viel Inhalt und Material an die Hand. Fazit: Umfangreich, übersichtlich, anschaulich! Alles in einem ein hervorragendes Buch, das nicht allzu viel kostet.

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Fachschaft Medizin, Univ. Münster, Januar 2016
Sono-Grundkurs, Matthias Hofer, Thieme Verlag, 8. Auflage 2015, ISBN 9783131029188, 29,95 €

Inhalt: ... Zusätzlich enthält das Buch noch einige Schaubilder und Verzeichnisse: Es sind z.B. alle Standardschnitte mit ihren Bezeichnungen und der Lage des Schallkopfes aufgeführt sowie das typische sonographische Bild, welches sich an dieser Stelle zeigt. Auch eine Tabelle mit den Normwerten der üblichen Messungen ist aufgeführt. Sehr praktisch sind außerdem die vier abwaschbaren Karten mit Checklisten und Normwerten im Kitteltaschenformat. Didaktik: Insgesamt finden sich in diesem Arbeitsbuch 930 Abbildungen und 40 Tabellen. Das ist in diesem Fall besonders hilfreich, da die Befunde nicht nur in Textform geliefert werden, sondern auch anhand von übersichtlichen Zeichnungen sowie repräsentativen Sonobildern gezeigt werden. Die Abbildungen sich dabei i.d.R. auf der gleichen Seite wie die Erläuterung, so dass ständiges Umblättern vermieden wird. Um die Übersichtlichkeit zu fördern, sind die verschiedenen Kapitel/Kurstage farblich abgegrenzt. Das Lehrbuch wird bewusst vom Autor als "Arbeitsbuch" bezeichnet: Die sonographischen Bilder sind mit Ziffern beschriftet, so dass man beim erneuten Durcharbeiten gut wiederholen kann, ohne sofort die Lösungen zu erkennen. Auch die Quizfragen und Zeichnübungen können so mehrfach wiederholt werden, um den Stoff zu festigen. Zusätzlich bietet das Lehrbuch über einen online-Zugang noch bewegte Bilder sowie Videomateial, welches mit weiteren Tipps und Tricks den Blick schulen soll. Preis/Leistung und Fazit: Besonders gut an dem Lehrbuch hat mir gefallen, dass es insgesamt ähnlich aufgebaut ist wie der Sonographiekurs im 7. Semster an unserer Fakultät in Münster. Allerdings ist das Lehrbuch auch für Famulaturen oder PJ-Tertiale sicherlich sehr interessant. Der Preis ist in meinen 'A'ugen für dieses Buch absolut angemessen und ich kann es nur jedem weiterempfehlen!

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Fachschaft Medizin, LMU München April 2016
Sono-Grundkurs, Matthias Hofer, Thieme Verlag, 8. Auflage 2015, ISBN 9783131029188, 29,95 €

Der "Sono-Grundkurs" in der 8. überarbeiteten und erweiteren Fassung führt sehr gut in die Ultraschalldiagnostik ein: ...Besonders positiv empfand ich, dass auf jeder Abbildung dieselbe Legende verwendet wurde. Neben den Ultraschallbildern sind jeweils noch gezeichnete Skizzen, die die Orientierung noch mehr erleichtern. Am Ende jedes Kapitels gibt es ein Quiz mit einigen Fragen und einer praktischen Lösung. Zusätzlich gibt es mehr als 50 Videos im Onlinebereich des Buches, die die Plastizität und Dynamik einer sonographischen Untersuchung sehr genau darstellen.... Negativ ist mir eigentlich nichts aufgefallen. Dieses Buch ist wirklich für jeden Mediziner geeignet, der vorhat, klinisch medizinisch tätig zu sein. Das Lesen und Bearbeiten dieses Buches hat wirklich Spaß gemacht!

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Fachschaft Medizin, Univ. Rostock Mai 2016
Sono-Grundkurs - Ein Arbeitsbuch für den Einstieg" von Matthias Hofer, Thieme, 8. Auflage 2015

... Nach dem Besprechen der Normalbefunde folgen jeweils mehrere Beispiele von pathologischen Befunden und Krankheiten. Dank Quizfragen am Ende jedes Kapitels hat der Leser dann die Möglichkeit, sein Wissen zu testen. Unzählige Abbildungen helfen beim Lernen und viele Ultraschallbilder werden zusammen mit einer Zeichenvorlage abgebildet, so dass man immer eine skizzierte schematische Darstellung vor Augen hat und nachschauen kann, ob man auch alles auf den Ultraschallbildern erkennt... Fazit: Das Buch ist für alle Anfänger eine gute Einführung in die Sonografie. Zahlreiche Abbildungen erleichtern das Verstehen und Lernen und neben der Anatomie der Organe wird auch auf die pathologie eingegangen.... Für den Einsteiger ist das Buch eine sehr gute Wahl.

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Fachschaft Medizin, Uni Kiel (Luise, 6. Sem.), 2013
Sono-Grundkurs, Matthias Hofer, Thieme Verlag, 7. Auflage 2012, ISBN 9783131029171, 24,99 €
Gesamtbewertung: "5 von 5 Punkten"


Der "Sono-Grundkurs" ist ein Arbeitsbuch zum selbstständigen Erlernen von Sonografie-Techniken für Medizinstudierende, PJler, interessierte Ärzte, MTAs. Inhalt: Das Arbeitsbuch stellt zunächst die physikalischen Grundlagen der Sonografie dar und betrachtet dann in jeweils einer Einheit - hier an jeweils einem Kurstag - das Retroperitoneum, OBB-Querschnitte und Pankreas, Leber, Gallenblase, Gallenwege, Nieren, Harnblase, NTP, GIT, Milz, Geschlechtsorgane, Fehlbildungsdiagnostik und Kopf/Hals, Hüfte und FAST. Des Weiteren befinden sich auf den Umschlagsseiten wichtige Schnittebenen mit Schallkopfhaltung und Normwerte.
Didaktik: Das Buch ist in Lerntage gegliedert. In insgesamt 7 Kurstagen werden Techniken der Sonografie von den ersten Grundlagen bis zur klinischen Anwendung erlernt. Eine beigefügte CD ermöglicht durch Lehrfilme das direkte Sehen von sonografischen Untersuchungen. Dabei wird auf die Erläuterung der Schallkopfhaltung geachtet, was für den Beginner ja immer eine besondere Schwierigkeit ist. Das Buch selber stellt die Sonografie-Bilder dar und erläutert sie durch schematische Zeichnungen, um die anatomischen Gegebenheiten zu verdeutlichen. Die Schallkopfhaltung wird im Buch ebenfalls durch Fotos dargestellt. Jedes Kapitel schließt mit einem Quiz zur Selbstüberprüfung ab.
Relevanz: Die Sonografie ist eine Grundtechnik, die ein jeder Mediziner beherrschen sollte! Da eine gute Einführung im Kieler Curriculum fehlt, ist dieses Buch eine sehr gute Alternative!
Preis-Leistungs-Verhältnis: Knapp 25,- für Buch, CD und Normwerte im Kitteltaschenformat empfinde ich als sehr gut.

Fazit: Gerade die Gliederung in Lerntage motiviert zum Selbststudium - die CD ist eine tolle Hilfe! Ich finde dieses Buch klasse und gebe 5 Punkte.

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Fachschaftsinitiative Medizin Mannheim e.v. (fimm-online.de), 2013
Sono-Grundkurs, Matthias Hofer, Thieme Verlag, 7. Auflage 2012, ISBN 9783131029171, 24,99 €
Gesamtbewertung: "sehr gut"


Das 126 Seiten starke, im DIN A4-Format gehaltene Buch behandelt das Thema Sonografieren von Grund auf: Jeder Student ab dem klinischen Abschnitt kann sich hier ohne Schwierigkeiten die theoretischen Grundlagen des Schallens aneignen. Die aufklapbaren Buchdeckel bieten eine Fülle an Infos, vorne sind viele Schallkopfpositionen mit Zeichnung, Foto und Skizze der erwarteten Sono-Bilder angegeben, hinten finden sich Normwerte sowie herausnehmbare DIN A6-Karten, z.B. für die Kitteltasche, ebenso mit Normwerten und Checklisten.
Das Buch ist in 7 Kapitel, bzw. Kurstage eingeteilt, die von den physikalischen Grundlagen über oft benutzte Schnitte bis zu Organsystemen den Körper abdecken. Hauptaugenmerk liegt natürlich auf dem Rumpfbereich, im letzten Kapitel werden noch Kopf, Hals und Hüfte behandelt. Das Buch beinhaltet viele Bilder, die zwar meist in Fraustufen (Dopplerbilder sind farbig) gehalten sind, aber das sind die Sono-bilder ja auch. Die Abbildungen zeigen immer das Sono-Bild, daneben sind in einer Skizze die Strukturen gekennzeichnet (mit Nummern, die auf dem hinteren ausklappbaren Buchdeckel verzeichnet sind). Für jede haltung des Schallkopfes gibt es ein Foto. Zwischen den Texten befinden sich Info-Boxen mit Arbeitstipps und Normwerten, sowie im Neugeborenenteil viele Perzentilenkurven. Em Ende jedes Kapitels befinden sich Text- und bildfragen, deren Lösunge hinten im Buch zu finden sind.
Zusätzlich gibt es noch eine CD mit Videos zu den einzelnen Untersuchungen. Jeweils einmal wird an einem Prometheus-Bild erklärt, dann nur die Schallkopfhaltung am Patient mit Erklärung und schließlich das Sonobild mit der Schallkopfhaltung als kleines Bild-im-Bild. Übersichtliches Buch mit vielen guten Abbildungen, gut erklärt, gute Videos zur Durchführung, fairer Preis. Fehlt nur noch das Sonogerät im Buchdeckel ;). Wer sich mit dem Sonografieren beschäftigen will und einen Einstieg sucht, ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Auch schon mit der Materie Vertrauteren helfen die zahlreichen Checklisten und Normwertlisten.

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Fachschaft Medizin Universität Dresden (Daniela Schöne), 20. März 2013
Sono-Grundkurs, Matthias Hofer, Thieme Verlag, 7. Auflage 2012, ISBN 9783131029171, 24,99 €
Gesamtbewertung: "kaufen!"


Erster Eindruck: Bereits in der 7. Auflage erscheint das Buch "Sono Grundkurs". Es umfasst 128 überschaubare Seiten und eine CD-Rom mit Lehrfilmen zu Anatomie und Schallkopfhaltung. Inhalt: Inhaltlich ist das Buch zunächst gegliedert in grundlegende Informationen, z.B. die Darstellung der Standardebenen, physikal. Grundlagen / Technik, neue Techniken, Artefakte, Praktische Tipps & Tricks für Anfänger. Es folgen 7 Kurstage mit jeweils verschiedenen
Inhalten: Kurstag 1-5 beschäftigt sich mit dem Abdomen, der 6. Kurstag mit Geschlechtsorganen (mit Fehlbildungsdiagnostik), der 7. Kurstag mit Kopf und Hals. Es folgt ein umfangreicher Anhang mit Zeichenvorlagen für die Standardebenen, das kleine "ABC" der Sonographie-Befundung, ein Stichwortverzeichnis, Beispiel eines Normalbefundes und Lösungen der Quizfragen. Die beigelegte CD enthält 55 Sonographie-Videosequenzen.
Die praktischen, herausklappbaren Umschläge enthalten Normwerte, Checklisten, eine Legende zu den Zeichnungen, die wichtigsten Schnittebenen in der Abdomensonographie und Standardebenen. Inhaltlich ist die Sonographie umfassend abgedeckt, leider enthält das Buch kein Kapitel zur Echokardiographie.
Aufbau & Didaktik: Jeder Kurstag enthält eine konkrete Beschreibung des Vorgehens beim Schallen. Dazu finden sich Abb. zur Lage des Schallkopfes, Sonografieaufnahme und eine Zeichnung mit den zu erkennenden Sturkturen. Idealerweise sind die Ziffern in den laufenden Text eingearbeitet, so dass man den Verlauf genau verfolgen kann. Durch die beigelegte CD kann man das Vorgehen nochmals "live" nachvollziehen.
Zielgruppe: Das Buch richtet sich an Medizinstudenten und Ärzte/Ärztinnen, die sich genauer mit der Ultraschalldiagnostik befassen möchten und sich das Vorgehen selbst erarbeiten möchten.

Fazit: Das Buch Sono-Grundkurs ist optimal für den Einstieg in die Sonographie. Die Arbeit mit Text-Bild-Video lässt die Sonografie als wichtiges Diagnoseverfahren plastisch und greifbar werden - für Studenten, aber auch für Ärzte/Ärztinnen ein idealer Wegbegleiter.

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Fachschaft Medizin Univ. Ulm, 23. Feb. 2013
Sono-Grundkurs, Thieme Verlag, 7. Auflage 2012, ISBN 9783131029171, 24,99 €


Der Sono-Grundkurs betitelt sich als "Arbeitsbuch für den Einsteiger" und erfüllt dieses Kriterium mehr als ausreichend: Er bietet eine sehr gute anfängerfreundliche und -taugliche Einführung in die Sonografie, geht dann aber um einiges darüber hinaus in die Tiefe der einzelnen Fachbereiche, so dass meiner Meinung nach auch jemand, der sich mit der Sonografie bereits etwas auskennt, an diesem Buch noch Nutzen haben wird.
Der Sono-Grundkurs beginnt mit den wichtigsten Schnittebenen der Abdomensonografie und Schemata der beschrifteten Sichtfelder dieser Ebenen, so dass die grobe Orientierung auch für jeden Anfänger sehr gut möglich ist. Überhaupt ist es dem Verfasser gelungen, das Buch so zu strukturieren, dass man es tatsächlich beim Schallen neben sich legen und sich daran orientieren kann. Realistische Praxisnähe und Anwendbarkeit sind hier wirklich einmal gegeben! Nach der Einführung an die physikalischen Grundlagen ist das Buch in den nachfolgenden Kapitelns als Kurs aufgebaut, mit deinem Kapitel pro Kurstag. Die Fachbereiche Pädiatrie, Gynäkologie, Urologie und sogar der Notfall-Schall (FAST) sind integriert, so dass man nach dem Durcharbeiten dieses Buches in allen sonographischen Lebenslagen kompetent zum Schallen befähigt sein dürfte.
Insbesondere gemessen an der Dicke des Buches (schmal im DIN A4-format) ist beeindruckend, wie viel Informationen und praktische Anleitungen darin untergebracht wurden, ohne auch nur ain einer Stelle überladen zu sein. Auch an Bildern und Schemata zur plastischen Darstellung wurde nicht gespart und der Text liest sich flüssig. Es wird nicht nur erklärt, was man sieht, sondern auch die differentialdiagnostische Kriterien dessen. Wichtige Messwerte sind farbig hinterlegt und schnell zu finden. Zu keinem Zeitpunkt verwendet der Autor zu viele Fachtermini aus der Sonografie, so dass wirklich auch jeder Anfänger mit diesem Buch gründlich und erfolgreich arbeiten können sollte. Abgerundet wird das überaus praktische Konzept dieses Buches im Anhang mit Normwerttabellen für Erwachsene, Kinder, Neugeborene und für die Schwangerschaft, mit herausnehmbaren Merkkarten mit den wichtigsten Werten im Kitteltaschenformat und einer CD mit Videos zur Schallanleitung.

Fazit: Aus meiner Sicht eine im Preis äußerst angemessenes, sehr nütziches, praxisorientiertes Buch, das wirklich hält, was es verspricht!

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Fachschaft Medizin Tübingen - Rezensionen - Thieme 11. Dez. 2012
Matthias Hofer: Sono-Grundkurs, 7. Aufl. 2012, 126 Seiten, 24,99 € ISBN 978-3-13-102917-1
Gesamtfazit: 4 Sterne


Kurzbeschreibung
Einführung in die Sonographie anhand gekoppelter schematisch-anatomischer Darstellung, Ultraschall-Bild und Abbildung zur Schallkopfhaltung. Das Buch vermittelt sowohl Standardeinstellungen, die Morphologie gesunder Strukturen/Organe als auch einige pathologische Befunde.
Zielgruppe
Der Sono Grundkurs richtet sich an Sonographie-interessierte Medizinstudenten und vermittelt Einstiegs- und Basiswissen der Sonographie.
Didaktik
Die zum Buch gehörende CD-Rom mit Lehrfilmen zu Anatomie, Schallkopfhaltung und Sonobild ist ein erwähnenswertes Plus. Insbesondere die Erläuterung des Untersuchungsvorgangs an anatomischen Zeichnungen steigert den Lerneffekt deutlich.
Aufbau und Inhalt
Der Grundkurs Sono startet mit der Vermittelung physikalischer und technischer Grundlagen. Inhaltlich sind die Kapitel nach Organsystemen gegliedert, zusätzlich findet sich ein Kapitel zum kindlichen Ultraschall und der FAST-Notfalldiagnostik. Das kleine "ABC" der Sonographie-Befundung rundet den Einstieg in die Sonographie ab. Wichtige Fakten sind im ausklappbaren Einband des Buches und zusätzlichen Normwerte-Merkkarten festgehalten. Positiv hervorzuheben sind die vielen Schemazeichnungen gekoppelt mit den dazugehörigen sonographischen Bildern. Leider sind alle Abbildungen recht unübersichtlich mit Zahlen beschriftet, die im fortlaufenden Text oder im ausklappbaren Buch-Einband nachgeschlagen werden müssen. Kleines Minus: Neben den hilfreichen Standardwerten und Normwert-Tabellen im Bucheinband fallen die blauen Merk-Kästen in den Kapiteln inhaltlich etwas kurz und optisch unauffällig aus.
Relevanz für das Tübinger Studium
Da praktische sonographische Fertigkeiten weder relevant für curriculäre Veranstaltungen noch für die Examen M1/M2 sind, ist der Sono Grundkurs eher als individuelle Investition in die eigene Zukunft als Arzt zu sehen und zum Einstieg sehr nützlich.
Fazit
Effektive Einführung in die Sonographie anhand gekoppelter schematisch-anatomischer Darstellung, Sonobild und Abbildung zur Schallkopfhaltung. Als Begleitung des praktischen Einstiegs zu Empfehlen, zur Vertiefung besser auf ausführlichere Werke zurückgreifen. CD-Rom mit nützlichen Lehrfilmen als nennenswertes Plus!
Für Studenten mit besonderem Fachinteresse: 4 Sterne
Gesamtfazit: 4 Sterne

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Fachschaftsinitiative Mannheim e.V.www.fimm-online.de 27.11.2012
Sono-Grundkurs, Matthias Hofer, 7. Aufl. 2012, Thieme ISBN 978-3-13-102917-1, 24,99 € Bewertung: "sehr gut"

Das 128 Seiten starke, im DinA4-Format gehaltene Buch behandelt das Thema Sonografieren von Grund auf. Jeder Student ab dem klinischen Abschnitt kann sich hier ohne Schwierigkeiten die theoretischen Grundlagen des Schallens aneignen. Die aufklappbaren Buchdeckel bieten eine Fülle an Infos, vorne sind viele Schallkopfpositionen mit Zeichnung, Foto und Skizze der erwarteten Sono-Bilder angegeben, hinten finden sich Normwerte sowie herausnehmbare DinA6-Karten, z.B. für die Kitteltasche, ebenso mit Normwerten und Checklisten. Das Buch ist in 7 Kapitel, bzw. Kurstage eingeteilt, die von den physikalischen Grundlagen über oft benutzte Schnitte bis zu Organsystemen den Körper abdecken. Hauptaugenmerk liegt natürlich auf dem Rumpfbereich, im letzten Kapitel werden noch Kopf, Hals und Hüfte behandelt. Das Buch beinhaltet sehr viele Bilder, die zwar meist in Graustufen (Dopplerbilder sind farbig) gehalten sind, aber das sind die Sono-Bilder ja auch. Die Abbildungen zeigen immer das Sono-Bild, daneben sind in einer Skizze die Strukturen gekennzeichnet (mit Nummern, die auf der hinteren ausklappbaren Buchdeckel verzeichnet sind). Für jede Haltung des Schallkopfes gibt es ein Foto. Zwischen den Texten befinden sich Info-Boxen mit Arbeitstipps und Normwerten, sowie im Neugeborenenteil viele Perzentilkurven. Am Ende jedes Kapitels befinden sich Text- und Bildfragen, deren Lösung hinten im Buch zu finden sind. In den Anhängen befinden sich eine Liste oft gebrauchter Wörter, eine Checkliste für die Befundung verschiedener Organe sowie zahlreiche Zeichenvorlagen für Standardebenen. Damit kann geübt werden, was auf oft gebrauchten Ebenen zu sehen ist. Zusätzlich gibt's noch eine CD mit Videos zu den einzelnen Untersuchungen. Jeweils einmal an einem Prometheus-Bild erklärt, dann nur die Schallkopfhaltung am Patient mit Erklärung und schließlich das Sonobild mit der Schallkopfhaltung als kleines Bild-im-Bild.
Fazit:
Übersichtliches Buch mit vielen und guten Abbildungen, gut erklärt, gute Videos zur Durchführung, fairer Preis, fehlt nur noch das Sonogerät im Buchdeckel ;). Wer sich mit dem Sonografieren beschäftigen will und einen Einstieg sucht, ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Auch schon mit der Materie Vertrauteren helfen die zahlreichen Checklisten und Normwertlisten.

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Fachschaftsreport Uni Dresden April 2011
Sono-Grundkurs-ein Arbeitsbuch für den Einstieg.
6. Auflage 2009, 22,95 Euro, ISBN 978-3-13-102916-4

Zusammenfassung: Praxisnah und absolut empfehlenswert für den Einstieg in die Sonografie. Insbesondere Studenten, die gern autodidaktisch lernene, werden von diesem Arbeitsbuch profitieren. Matthias Hofer gelingt die Symbiose von praxisrelevantem Inhalt und didaktischer Brillianz. Inhalt: Wie der Titel bereits verrät, handelt es sich um eine aktive Einführung in die Sonografie von Abdomen, Geschlechtsorganen sowie Schilddrüse und speziellen pädiatrischen Anwendungen. Die Einteilung des Buches findet nicht in Kapitel, sondern in insgesamt 7 Kurstagen statt. Der Inhalt ist durchaus so komprimiert, dass das Buch in einer Woche durchgearbeitet werden kann. Es werden zunächst die technischen Grundlagen sowie Tipps für Anfänger besprochen, um dann die genannten Gebiete und letztlich die Notfalldiagnostik (FAST-Algorithmus) kompakt abzuhandeln. Abbildungen nehmen einen wesentlichen Bestandteil des Arbeitsbuches ein. Sehr praktisch sind zudem die beigelegten Karteikarten im Kitteltaschenformat zum Ausschneiden. Diese beinhalten die im Buch verwendeten Checklisten und Normwertetabellen. Aufbau / Didaktik: Mehrere Besonderheiten dieses Arbeitsbuches ermöglichen ein angenehmes und produktives Lernen. Die Klappumschläge bieten eine sehr hilfreiche Übersicht zu Schnittebenen (vorn) und Normwerten (hinten). Zudem sind alle Abbildungen des Buches sinnvoller Weise mit denselben Nummern beschriftet, die sich wiederum auch im hinteren Klappumschlag finden. Somit kann sich der Student bei den Ultraschallbildern und entspr. Schemazeichnungen auch selbst einfach testen. Besonders hilfreich sind die "Nutzungstipps" zu Beginn des Buches, welche wertvolle Hinweise zum autodidaktischen Lernen geben. Die Texte sind didaktisch sehr gut geschrieben. So beinhalten sie z.B. zahlreiche Wiederholungen. Umdas wissen noch besser ins Langzeitgedächtnis zu übertragen, finden sich Quizfragen und Zeichenaufgaben am Ende jedes Kursabschnitts. Relevanz für das Studium an unserer Fakultät: Die Sonografie ist ein kostengünstiges, einfaches und schnelles Werkzeug, welches in fast allen Fachgebieten und insbesondere in der inneren Medizin zur diagnostik unerlässlich ist. Jeder angehende Facharzt sollte daher die Grundlagen dieser Technik beherrschen und kann dieses Arbeitsbuch als günstigen Einstieg benutzen. Für das Studium selbst ist dieses Buch insofern wertvoll, als es hilft, Ultraschallbilder zu bewerten und die diagnostischen Möglichkeiten der Sonografie einzuschätzen.

zum Anfang dieser Seite



Quelle: "Der Medicus" FS Univ. Innsbruck, Sommer 2011
Sono-Grundkurs-ein Arbeitsbuch für den Einstieg.
6. Auflage 2009, 22,95 Euro, ISBN 978-3-13-102916-4

Für all jene, deren Sonographiegrundkenntnisse nicht über "dabei gibt es keine Strahlenbelastung" hinausgehen, ist der "Sono Grundkurs" mehr als empfehlenswert: Nach sieben Kurstagen sind die Leser in der Lage, zumindest die theoretischen Grundkenntnisse des Ultraschalls zu beherrschen. Zu diesem Zweck bewegt sich der Schallkopf vom Retroperitoneum und den Oberbauchorganen über den Magen-Darm-Trakt sowie die Geschlechtsorgane und endet am 7. Tag bei Kopf, Hals und Hüfte. Auch die physikalischen Grundlagen der Sonographie kann man sich mit Hilfe dieses Werks aneignen und schon bald stellt sich auch die zunächst komplexe Handhabung der Tastatur, bzw. des Bedienerfeldes als lösbare Aufgabe dar. Bilder, Zeichnungen und Graphiken von guter Qualität ziehen sich durch das gesamte Buch und dank der herausklappbaren Zifferlegenden am Buchende kann der oder die Studierende jederzeit kontrollieren, ob die vermutete Struktur auf der Abbildung auch richtig erkannt wurde. Weitere Extras machen das im Thieme-Verlag erschienene Werk attraktiv, wie zum Beispiel Skizzen der wichtigsten Schnittebenen, sowie die Darstellung der einzelnen Ebenen mit entsprechender Schallkopfhaltung und dazugehörigen Zeichenvorlagen. Für die Kitteltasche gibt`s außerdem herausnehmbare karten mit Checklisten und Normwerttabellen. Das praktische ABC für die richtige Befundung und zahlreiche Quizbilder am Ende jeden Kapitels runden den "Sono Grundkurs" ab. So ist es trotz seiner angenehmen Größe von 128 Seiten für mehr als nur einen sieben-Tage-Kurs gut. Sebastian Goldner

zum Anfang dieser Seite



Quelle: Fachschaft Uni Bochum, März 2010
Sono-Grundkurs-ein Arbeitsbuch für den Einstieg.
6. Auflage 2009, 22,95 Euro, ISBN 978-3-13-102916-4

Was gefällt an diesem Buch? Endlich mal ein wirklich praktisch orientiertes Buch, in dem man immer alles schnell wieder findet. Da es viele positive Aspekte gibt, zähle ich sie einfach mal stichpunktartig auf: Sehr gelungene Gliederung: Zunächst ein theoretischer Hintergrund, der ganz und gar nicht trocken geraten ist. Besonders gefallen haben mir die Hinweise, dass man sich über bestimmte Grundlagen zunächst selbst Gedanken machen soll, da man diese dann viel besser behält. Danach werden die wichtigsten Themen (Abdomen, Schilddrüse, Pädiatrie, Gynäkologie und FAST) in einzelnen Kurstagen abgehandelt. Dabei wird erst einmal der Normalbefund dargestellt und dann einzelne Fallbeispiele. Ausklappbare Zifferlegende, so dass die Bilder zunächst nicht beschriftet sind. So kann man erst selbst überlegen und dann nachgucken. Endlich ein Buch, in dem alle Normwerte in einer Tabelle am Ende des Buches zusammengefasst sind. Schnell zu finden und sehr übersichtlich. Herausnehmbare Karten für die Kitteltaschen mit Normwerten. Das nervige Zusammenfasen auf Karteikarten, auf denen man dann hinterher eh nichts mehr erkennt, entfällt. Sehr gut aufgebautes Sonographie-ABC mit allg. Beschreibungen und nützlichen Begriffen für eine Befundung. Ebenfalls dabei ein Beispieltext für einen Normabefund. Für die ersten Befunde, die man selbst schreiben muss, sicher sehr hilfreich. Immer wieder werden Ultraschallbilder und Skizze nebeneinander dargestellt. Dies erleichtert das Einsehen enorm. Am Ende jeden Kurstages gibt es einen Quiz, der das Gelernte wiederholt. Sehr nett gemacht und eine wirklich gute Überprüfung, ob man das Gelernte verstanden hat. Fazit: Um einen Einblick in die Sonographie zu bekommen, ist dieses Buch meiner Meinung nach sehr gut geeignet! Es wird wohl die Hilfe von erfahrenen Ultraschallern nicht ersetzen, erleichtert die alleinige Einarbeitung aber enorm.

zum Anfang dieser Seite



Quelle: Fachschaft Uni Würzburg, Januar 2010
Sono-Grundkurs-ein Arbeitsbuch für den Einstieg.
6. Auflage 2009, 22,95 Euro, ISBN 978-3-13-102916-4

Der "Sono Grundkurs" von Matthias Hofer vom Thieme Verlag ist ein gutes Buch für jeden Sonographie-Anfänger: die 6. Auflage bietet mit ihren 772 Abbildungen auf 128 Seiten eine gute Einführung und Anleitung in das doch recht schwierige Gebiet der Radiologie. Wenn man das Buch aufschlägt, findet man im aufklappbaren Buchdeckel einen Überblick über die wichtigsten Schnittebenen der Abdomensonographie. Auf der Innenseite findet man dann Bilder mit echten Patienten, sowie gezeichneten Schemata, was man denn in diesem Schnittbild alles erkennen sollte. Die einzelnen Kapitel sind in Kurstage aufgeteilt. Hat man das doch eher trockene Kapitel mit den physikalischen Grundlagen hinter sich gelassen, beginnt der 1. Kurstag mit dem Retroperitoneum, gefolgt vom Oberbauch, dem Pankreas usw., bis das Abdomen abgehandelt wurde. Danach kommen am 6. Kurstag die Geschlechtsorgane sowie die Fehlbildungsdiagnostik bei Ungeborenen. Am 7. und letzten Kurstag wird dann noch mehr auf die Sonographie bei Neugeborenen, sowie auf Kopf und Hals eingegangen. Im Anschluss wird noch die FAST-Methode erklärt (Focussed Assessment with Sonography for Trauma), wobei es sich um Ultraschall bei Unfallpatienten handelt. Natürlich wird alles mit den vielen Bildern sehr gut dargestellt. Dieses Buch wird deswegen Arbeitsbuch genannt, weil es zum aktiven Mitdenken und Mitmachen auffordert. Mit dem "Quiz zur Selbstkontrolle" werden am Ende jedes Kurstages die wichtigsten Dinge noch mal nachgefragt. Die Lösungen findet man dann im hinteren Teil des Buches. Außerdem gibt es in diesem Teil auch noch das "ABC der Sonographie-Befundung", Zeichenvorlagen für die Sonographie-Standardebenen, eine Vorlage für einen Normalbefund und eine Normwertetabelle der Pränataldiagnostik. Also fast alles, was man braucht, um sich auch ohne Sonogerät mehr oder weniger praktisch mit dem Thema auseinander zu setzen. Im hinteren ausklappbaren Buchdeckel findet man noch eine allgemeine Normwertetabelle für Erwachsene sowie einen Bogen für die Kitteltasche mit allen Werten, die man so im Klinikalltag braucht. Fazit: Der "Sono Grundkurs" ist ein nicht allzu dickes, recht günstiges Buch, dass auch in der Theorie zur praktischen Mitarbeit anregt. Wer sich also kein rein theoretisches Buch kaufen möchte und dem nicht jedes kleinste Detailwissen so wichtig ist, sondern einen guten Überblick haben möchte, liegt mit diesem Buch genau richtig. Sophia Bauch, 7. Semester

zum Anfang dieser Seite



Quelle: Fachschaft Uni Marburg, Januar 2010
Sono-Grundkurs-ein Arbeitsbuch für den Einstieg.
6. Auflage 2009, 22,95 Euro, ISBN 978-3-13-102916-4

Der "Sono-Grundkurs" von Matthias Hofer richtet sich an alle, die sich für Ultraschall interessieren und sich zu Hause weiteres Wissen aneignen und erste eigene Erfahrungen vertiefen wollen: Der erste Teil des Buches beschäftigt sich mit physikalischen und technischen Grundlagen der Sonographie sowie den beim Schallen auftretenden möglichen Artefakten. Der weitere Teil des Buches ist in 7 Kurstage unterteilt: 1) Retroperitoneum, 2) Oberbauchquerschnitte, 3) Leber, Gallenblase und Gallenwege, 4) Niere und Urogenitaltrakt, 5) Magen-Darm-Trakt und Milz, 6) Geschlechtsorgane, 7) Kopf und Hals. Im Anschluss findet sich ein kurzer Überblick über die Notfalldiagnostik mittels Ultraschall, gefolgt von einem Anhang mit weiteren Bildbeispielen, den Auflösungen für die Quizfragen jedes Kurstages sowie Kopiervorlagen für Standardschnitte. Positiv hervorzuheben ist auf jeden Fall die sehr gute Bebilderung mit 772 Abbildungen und 49 Tabellen, die z.B. anatomische Darstellungen und viele Sonobilder aus der Praxis wiedergeben. In jedem Kurstag befinden sich darüber hinaus immer wieder Fotos zur Einstellung des Schallkopfes, die entsprechenden Sonobilder und Schemazeichnungen, was man nun auf dem entsprechenden Sonobild hätte sehen sollen. Zusätzlich gibt es in jedem Kapitel Quizfragen zum entsprechenden Thema wie: A) Beurteilen Sie die Organe im folgenden Bild. Oder B) Zeichen Sie aus dem Gedächtnis folgende Strukturen oder C) Wie groß darf das dargestellte Organ maximal sein? Desweiteren sind wirklich hervorzuheben die Vorlagen zum Ausschneiden oder Herauskopieren, die man sich für die Kitteltasche oder für den Kurs mitnehmen kann. Negativ anzumerken ist, dass einige Sonobilder vielleicht etwas klein geraten sind und es daher auf einigen Bildern schwierig ist, sich zurecht zu finden. Aber das soll dem positiven Gesamteindruck des Buches keinen Abbruch tun. Relevanz für Marburg: Dieses Buch ist absolut zu empfehlen im Bereich der Sonographie. Darüber hinaus ist es sowohl für das PJ als auch als Neuling im Arztberuf ein guter Einstieg in den Ultraschall-Dschungel. Es ist allerdings zu empfehlen, das Buch nicht nur als reine Lektüre, sondern parallel zu eigenen Übungen am Ultraschallgerät zu verwenden, sei es als Vor- oder auch als Nachbereitung. Denn Ultraschall heißt auch: Üben, üben, üben… Der Preis von 22,95 Euro ist absolut gerechtfertigt. Zusammenfassend ein lohnenswerter Kauf für alle Ultraschall-Fans und zur Vorbereitung auf die Prüfungen in den Wahlfächern, bzw. als Hilfe im PJ. Philipp Adams

zum Anfang dieser Seite



Quelle: Fachschaft Uni Mainz, Januar 2010
Sono-Grundkurs-ein Arbeitsbuch für den Einstieg.
6. Auflage 2009, 22,95 Euro, ISBN 978-3-13-102916-4

Der "Sono-Grundkurs" 6. Auflage 2009 von Matthias Hofer ist ein geeignetes Lehrbuch für Anfänger des Ultraschalls. Die Aufteilung in 7 Kurstage ermöglicht dem Leser einen schnellen Einstieg in das jeweilige Kapitel. Praxisnahe und bildlich übertützend führt der Autor den Lesenden an den Umgang mit dem Ultraschallgerät und an die Interpretation der Ultraschallbilder heran. Zielgruppe: Einerseits ist der Sono Grundkurs für Studenten im klinischen Abschnitt geeignet, die sich mit dem schwierigen Gebiet der Radiologie auseinander setzen wollen. Andererseits haben PJler und Studenten mit Zugang zu einem Ultraschallgerät hier einen klaren Vorteil, da sie die abgebildeten Bilder direkt an Patienten wieder finden können. Inhalt: Schon der innere Klapptext gibt dem Leser einen einfachen Einstieg in das Fachjargon der Sonographie. Hier werden kurz und knapp Schnittebenen, Schallkopfhaltungen und anatomisches Wissen aufgefrischt. Nach den etwas trockenen Grundlagen der Physik wird das Buch in Kurstage aufgeteilt. Angefangen beim Retroperitoneum, Oberbauchquerschnitten / Pankreas zu Leber, Gallenblase und -wege. Am 4. Kurstag werden die harnabführenden Organe besprochen, gefolgt von GIT / Milz und den Geschlechtsorganen. Am 7. Kurstag bespricht der Autor das Neugeborene und Kopf / Hals. Kleine, kitteltaschengerechte Karten geben den Studierenden die wichtigsten Werte und Checklisten für den Klinikalltag mit auf den Weg. Didaktik: Die Bildtriplets, bestehend aus einer Schallkopfhaltung, Ultraschallbild und korrespondierender anatomischer Zeichnung, sind sehr anschaulich und sowohl zur Vor- als auch zur Nachbereitung geeignet. Dass zusätzlich die Strukturen der Zeichnungen mit Nummern versehen sind, ermöglicht dem Leser der sonographischen Textbeschreibung des Autors logisch zu folgen. Besprochen werden verschiedene Krankheitsbilder mit sonographischer Ausprägung, Ursachen und Differentialdiagnostik. Am Ende jedes Kapitels kann mit einem Quiz das erlernte Wissen überprüft werden. Zusätzlich gibt das Buch einen roten Faden zur Befundung des Gesichteten mit. Preis: Der Preis ist mit 22,95 Euro durchaus angemessen. Auf den 128 Seiten wird praktisches Wissen in Kürze elegant vermittelt. Das Geld ist gut investiert. Fazit: Der "Sono Grundkurs" bekommt von mir 4 von 5 Punkten. Überschaubar und didaktisch gut aufgearbeitet lohnt sich das Buch für jeden Studenten, der in die Sonographie einsteigen will. Man bekommt einen guten Eindruck von den räumlichen Beziehungen und verschiedensten Krankheitsbildern. Obwohl die Aufteilung der Kapitel etwas gewöhnungsbedürftig ist, bekommt man einen exzellenten Eindruck von den häufigsten Erscheinungsformen und Krankheitsbildern ohne unnötiges Detailwissen. Trotzdem heißt es beim Ultraschallen immer noch: Übung macht den Meister!. Christiane Laumen, 9. Semester

zum Anfang dieser Seite



Quelle: F.R.E.D. med (Fachschaftsreport Uni Essen Medizin) Oktober 2010
Sono-Grundkurs-ein Arbeitsbuch für den Einstieg.
6. Auflage 2009, 22,95 Euro, ISBN 978-3-13-102916-4

Diese Arbeitsbuch eignet sich optimal für den Einstieg in die Welt der Ultraschallbildgebung. Geschrieben wurde es für an diesem Bereich Interessierte, dazu zählen neben Ärzten und Studierenden der Medizin auch MTRAs und Berater der Industrie. Das Buch ist nicht in Kapitel, sondern in Kurstage gegliedert. Die ersten 20 Seiten stellen eine Einführung in physikalische Grundlagen, neue Techniken und Artefakte dar. Der Anfänger bekommt noch Tipps und Tricks mit auf den Weg. Dann folgen die sieben Kurstage mit den Themen Abdomen (Kurstage 1 bis 5), Geschlechtsorgane (Kurstag 6) und Kopf und Hals (Kurstag 7). Das Buch kann durch zahlreiche originale Ultraschallbilder überzeugen. Der Leser findet dazu passende Skizzen, welche Strukturen man auf diesen Bildern gerade sehen soll. Erklärender Text ergänzt die Bilder zusätzlich. Wichtige Formeln und Tabellen sind besonders kenntlich gemacht. Übungsaufgaben in Form eines Quizzes erhöhen den Lernerfolg. Alles in allem ein Buch, dessen Anschaffung sich lohnt, besonders für den vorklinischen Ultraschallkurs in Essen.

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Website www.thieme.de (Matthias Golla, 8. Sem. Marburg) September 2010 Sono-Grundkurs-ein Arbeitsbuch für den Einstieg. 6. Auflage 2009, 22,95 Euro, ISBN 978-3-13-102916-4

Wie der Titel dieses Buches schon verrät, ist das Arbeitsbuch vor allem für Medizinstudenten gedacht, die den Umgang mit einem Ultraschallgerät und die Interpretation von Ultraschallbildern erlernen wollen. Außer groben Anatomiekenntnissen sind keine weiteren Vorkenntnisse im Bereich der Sonographie notwendig. Auch Neueinsteiger bekommen einen guten Einstieg. Neben den fachspezifischen Kursen ist dieses Buch hervorragend für die Famulatur und das PJ geeignet. Neben den Normalbefunden zeigt der Autor die wichtigsten Krankheitsbilder auf, die anhand von Ultraschalluntersuchungen erkannt und beschrieben werden können. Pro Seite ist etwa eine Hälfte Text, die andere Hälfte nehmen die dazu passenden Bilder ein. Begonnen wird jeweils mit einem Foto, das den Patienten mit angelegtem Schallkopf zeigt. Dadurch wird dem Leser deutlich, wie und vor allem an welcher Stelle des menschlichen Körpers der Schallkopf angelegt werden muss. Das dazugehörige Ultraschallbild wird mit einer Schemazeichnung nochmals erklärt. Im Text wird kurz und knapp verdeutlicht, was bei den Untersuchungen zu sehen ist und wie eine bestimmte Krankheit bei der Sonographie charakterisiert ist. DIDAKTIK: Es gibt für den Leser noch viele weitere Lernhilfen: Neben einem Überblick über die wichtigsten Schnittebenen in der Abdominalsonographie sind auch die entsprechenden Schallkopfhaltungen in einer Überblicksseite zusammengefasst. Auch lässt sich eine Übersicht mit Normalwerttabellen finden. Die entsprechenden Seiten sind für den Untersucher sofort zu finden und helfen beim Interpretieren des Untersuchungsbefundes. Merkkästen im laufenden Text fassen das Wichtigste stichwortartig zusammen. Bei jedem Themenkomplex besteht die letzte Seite aus einem Quiz zur Selbstkontrolle. Es werden wichtige Fragen gestellt und Ultraschallbilder gezeigt. Die Antworten auf die Fragen lassen sich am Ende des Buches finden. Preis: Im Handel ist das Buch für 22,95 Euro erhältlich. Im Vergleich zu anderen Lehrbüchern dieses Umfangs ist der Preis auf jeden Fall angemessen. Das Buch erleichtert jedem Studenten das Erlernen und Verstehen der sonographischen Untersuchung. Hiefür lohnt es sich auf jeden Fall, das Geld auszugeben. Fazit: Das Buch bekommt von mir 4 von 5 möglichen Punkten. Im medizinischen Alltag ist der Umgang mit einem Ultraschallgerät unumgänglich. Mit Hilfe dieses Buches wird das Erlernen der richtigen Technik, sowie die Interpretation von Ultraschallbildern sehr erleichtert. Zwar ist das selbstständige Durchführen von Ultraschalluntersuchungen nötig, doch kann in dem Buch immer wieder auf Übersichtsbilder zurückgegriffen werden. Das Wesentliche für die Untersuchung ist somit schneller zu erlernen...Für mich ein durchaus gelungenes, sehr hilfreiches Arbeitsbuch für jeden Meiziner, der die Ultraschalldiagnostik erlernen und die dazugehörigen Bilder interpretieren will.

zum Anfang dieser Seite


Fachschaft Medizin der Univ. Würzburg, Januar 2010

Sono-Grundkurs - ein Arbeitsbuch für den Einstieg
Matthias Hofer
5. erw. und aktualisierte Auflage 2005
Thieme Verlag 19,95 Euro

Der Sono-Grundkurs von Matthias Hofer vom Thieme Verlag ist ein gutes Buch für jeden Sonographie-Anfänger: Die 6. Auflage bietet mit ihren 772 Abbildungen auf 128 Seiten eine gute Einführung und Anleitung in das doch rechts schwierige Gebiet der Radiologie. Wenn man das Buch aufschlägt, findet man im aufklappbaren Buchdeckel einen theoretischen Überblick über die wichtigsten Schnittebenen für die Abdomensonographie. Auf der Innenseite findet man dann Bilder mit echten Patienten, sowie gezeichneten Schemata, was man denn in diesem Schnittbild alles erkennen kann.

Fazit: Der "Sono Grundkurs" ist ein nicht allzu dickes, recht günstiges Buch, das auch in der Theorie zur praktischen Mitarbeit anregt. Wer sich also kein rein theoretisches Buch kaufen möchte, und dem nicht jedes kleinste Detailwissen so wichtig ist, sondern einen guten Überblick haben möchte, liegt mit diesem Buch genau richtig.

Sophia Bauch, 7. Semster im Januar 2010

zum Anfang dieser Seite


Curare, Januar 2007, ASTA-Zeitschrift der MHH (Hannover): 26

Sono-Grundkurs - ein Arbeitsbuch für den Einstieg
Matthias Hofer
5. erw. und aktualisierte Auflage 2005
Thieme Verlag 19,95 Euro

Kurzbeschreibung und Aufbau:
Dieses etwa 120 Seiten dünne Arbeitsbuch gliedert sich in 7 Kurstage und führt den Leser - ähnlich wie ein Tutor in einem praktischen Sonographiekurs - systematisch durch die einzelnen Organsysteme. Fünf Kurstage beschäftigen sich hierbei mit der Anatomie des Abdomens, ein Tag mit den Geschlechtsorganen und ein Tag mit den Bereichen von Kopf, Hals und Hüfte. Am Anfang des Buches werden die technischen und physikalischen Grundlagen vermittelt, sowie die relevanten Schnittebenen erklärt, so dass es möglichst rasch mit dem "Schallen" losgehen kann. Nach jedem Kurstag werden (Quiz-) Fragen zur Selbstkontrolle gestellt, um das neu erworbene Wissen zu überprüfen.
Die über 700 Abbildungen und Zeichnungen sind hervorragend gelungen und oft exemplarisch für Befunde in der Praxis. Fast alle Bilder sind dreigeteilt: links die Haltung des Schallkopfes, in der Mitte das Original-Ultraschallbild und rechts eine anatomische Skizze mit einem Ziffercode, damit der Leser nicht einfach nur abliest, sondern auch nachdenkt. Die Legende dazu findet man im Einband und ist ausklappbar. Sehr praktisch!
Zielgruppe:
Jeder, der sich (zum ersten Mal) an ein Ultraschallgerät wagt und nicht bloß damit herumdiddeln möchte, sollte sich dieses Buch aneignen - ob fertiger Arzt oder Student. Wer also eine Ultraschall-Elective mitmacht oder sich während der Famulatur (autodidaktisch) intensiver mit dieser Technik auseinandersetzt (andere Möglichkeiten gibt es kaum an der MHH), dem kann ich dieses Arbeitsbuch nur empfehlen.
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Für nur 20,- Euro kann man sich 7 Kurstage lang einen guten Lehrer ins Haus holen. Günstiger geht es nun wirklich nicht - und vor allem kann man ihn sich hinterher ins Regal stellen und immer mal wieder herausholen...
Fazit: Das gesamte Konzept, Wissen so praxisnah und -relevant zu vermitteln, hat mich überzeugt. Dieses Lehrbuch ist uneingeschränkt empfehlenswert!!! Iris Winkelmann

zum Anfang dieser Seite


Der Allgemeinarzt, Ausgabe 05/17

Matthias Hofer - Sono Grundkurs
Ein Arbeitsbuch für den Einstieg
5. aktual. Aufl., 130 S., 400 Abb., 19,95 €.
Thieme Verlag, Stuttgart 2005

Optimales Wissens-Update mit gutem didaktischen Konzept und praxisrelevanten Bildern und Grafiken. Der pädiatrisch interessierte Kollege findet die wichtigsten Aussagen zu Kindern durch entsprechende Seiten-markierungen. Der Fortgeschrittene kann sich gleich an durchaus kniffligen Quizfragen zum Ultraschall ausprobieren. Jeder profitiert von der herausnehmbaren Karte im Kitteltaschenformat, das einen festen Platz neben jedem Ultraschallgerät haben sollte.

zum Anfang dieser Seite


KLIMAX, Mannheim 15.4.2003

Sono Grundkurs - Ein Arbeitsbuch für den Einstieg.
M. Hofer, T. Reihs: Georg Thieme Verlag,
4. Auflage 2002 14,95€

Das ist ja mal ein geniales (Arbeits-)Buch! Da hat sich jemand wirklich mal hingesetzt und etwas ganz, ganz großes geschaffen. Dieses Buch entstand aus einem sehr erfolgreichen Sono-Kurs und setzt Maßstäbe in der Didaktik. Die Autoren haben alle Tricks beherzigt, die das Lernen leichter und erfolgreicher machen: Die Kapitel sind in lernge­rechte Happen nach Kurstagen gegliedert (7 Kursta­ge), alle Bilder sind dreigeteilt, links die Schallkopfhal­tung auf dem Patienten, in der Mitte das Ultraschall­bild und rechts eine Skizze der Anatomie mit einer Zifferkodierung, damit man nachdenkt und nicht einfach abliest. Die Zifferlegende auf dem Einband ist ausklappbar und passt auf alle Seiten im Buch. Insgesamt gibt es in diesem Buch 741 Einzeldarstel­lungen, und das auf nur 115 Seiten! Dazu kommen noch Fragen zur eigenen Kontrolle, Quizbilder, Merk­kästchen, lustige Eselsbrücken (Welche Töne dringen selbst durch dicke Mauern? Die Bässe - also haben tiefere Frequenzen eine höhere Reichweite = Ein­dringtiefe.} und vieles mehr. Sogar an die angehenden Pädiater wurde gedacht: Sie müssen nur den Seiten­markierungen folgen und schon stoßen sie auf Ultra­schallaufnahmen von Kindern. Bemerkenswert ist außerdem die Tatsache, dass dieses Buch schon auf acht Sprachen erschienen ist.

Fazit: Das einzige, was mir an diesem Buch nicht gefällt, ist dass andere Bücher nicht genauso gut sind!

Sergio

zum Anfang dieser Seite


Hofer, M.
Sono-Grundkurs - Ein Arbeitsbuch für den Einstieg
Georg Thieme Verlag, Stuttgart - New York
4., überarbeitete und erweiterte Auflage, 2002 120 Seiten, 406 Abb.
ISBN 3-13-102914-5, €14,95

Für Studierende an der Heinrich-Heine-Universität gibt es seit vielen Jahren die Möglichkeit, sich bereits im vorklinischen Srudienabschnitt mit den diagnostischen Möglichkeiten der Sonographie vertraut zu machen. Ermöglicht wurde dies durch das „Medizindidaktische Pilotprojekt - Anatomie in den bildgebenden Verfahren", in dem die Studierenden einen Einblick in die theoretischen und praktischen Grundlagen der Ultraschalldiagnostik erhalten.

Ursprünglich als Begleitbuch zu diesem Sonographie-Kurs erstellte Projektbetreuer Matthias Hofer das vorliegende Werk "Sono-Grundkurs", welches nunmehr in seiner vierten Auflage vorliegt und längst eine weite Verbreitung gefunden hat - nicht nur unter Studenten, sondern auch unter Ärzten, die am Beginn ihrer praktischen Tätigkeit stehen und erste Schritte auf dem Gebiet der Sonographie unternehmen. Wie der Kurs selbst, gliedert sich auch der "Sono-Grundkurs" in sieben "Kurstage", die sukzessive abgearbeitet werden. Vorangestellt sind - wie üblich - die wichtigen physika­lischen Grundlagen des Ultraschalls, die hier knapp und verständlich präsentiert werden. Die einzelnen Kurstage erarbeiten im Anschluss systematisch die sonographische Anatomie der verschiedenen Körperregionen, angefangen beim "Retroperitoneum", "Oberbauchquerschnitten" und "Leber, Gallenblase, Gallenwege" über "Nieren, Harnblase, Nierentransplantate" und "Magen-Darm-Trakt, Milz" bis hin zu "Geschlechtsorgane, Fehlbildungsdiagnostik" und "Kopf und Hals". Das Werk ist übersichtlich gegliedert und besticht durch die Fülle an sonographischen Befundbüdern. Einer der didaktischen Glanzpunkte: jedem Sonobefund ist eine schematische Grafik gegenüber gestellt, die die Strukturen aufzeigt und definiert; die mit Ziffern verschlüsselten Strukturen finden sich in der ausklappbaren Legende am Ende des Buches, sodass einerseits die Übersichtlichkeit der Abbildungen erhalten bleibt, andererseits der Anwender ohne lästiges Blättern jederzeit die Strukturen identifizieren kann. Der Anhang bietet Normwertetabellen für die sonographische Pränataldiagnostik und für Untersuchungen beim Erwachsenen. Ein weiterer Pluspunkt: die beigelegten Checklisten, die wichtige Nonnwerte und Befundkriterien auch für Kitteltasche verfügbar machen. Die jeweiligen Kapitel schließen mit einem Fragenkatalog, der das Gelernte festigt und ggf. noch einmal zum Nachschlagen animiert. Der „Sono-Grundkurs" vom Matthias Hofer ist längst „erwachsen" geworden und bietet sich als optimale Einstiegshilfe in die Ultraschalldiagnostik an. Studierende an der Universität Düsseldorf sollten darüber hinaus die Möglichkeit nutzen, die zusätzlich angebotenen Sonographie-Kurse zu besuchen. Im vorklinischen Bereich hat der Sonographiekurs nach Auskunft des Autors mittlerweile das ehemalige anatomische Pflichtseminar ersetzt und findet jetzt parallel zum Präparierkursteil „Innere Organe" in der zweiten Semesterhälfte statt. Die Kurse im klinischen Bereich finden in der ersten Semesterhälfte als freiwillige Zusatzpraktika statt - eine Teilnahme lohnt sich.

dgf

zum Anfang dieser Seite


Med-Info 1/2000, Fachschaft Medizin Düsseldorf
Matthias Hofer
3. erweiterte und aktualisierte Auflage 1999, DM 29.90
Ca. 108 S., ca. 478 Abb.
Thieme Verlag: ISBN

Tja, an unserer Uni schon ein Klassiker, um nicht zu sagen die Sono-Bibel schlechthin. Was soll man da noch rezensieren? Aber nichts desto trotz gibt es Studies, die gerade mit dem Gedanken schwanger gehen, ob sie sich das Buch zulegen sollten. Sei es kursbegleitend oder aber einfach nur so, um sich in dem Urwald der Bildgebung ein bißchen zu orientieren. Und ganz vorweg: Die Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall! Aber - bildet Euch Euer Urteil selbst. Wenn man (oder auch frau) das Buch zum ersten Mal aufschlägt, springt einem gleich eine Tatsache ins Auge, die für ein medizinisches Fachbuch alles andere als selbstverständlich ist:
Eine Unmenge von Abbildungen: Zeichnungen, Fotos und Sono-Bilder. Macht schon mal einen guten Eindruck. Aber laßt uns systematisch vorgehen. Das Buch besteht aus 108 Seiten, auf denen sich 329 Abbildungen in 889 Einzeldarstellungen tummeln - erster Eindruck war also richtig. Macht auch Sinn bei einem Buch, das den Einsteigern eines der verbreitetsten bildgebenden Verfahren nahe bringen möchte. Jedes Bild ist durch eine nebenstehende Zeichnung erklärt. Der gesamte Inhalt ist nach der Einleitung (wie halte ich einen Schallkopf, welche Schallköpfe benutze ich wann, wie entstehen Artefakte ) in 8 Kurstage untergliedert, die die Kapitel darstellen. Angefangen bei abdominalen Gefäßen über Leber und GI zu - neu in dieser Auflage - Pränataldiagnostik und Pädiatrie. Jeder Kurstag beginnt mit der Erläuterung der Normalbefunde. Hier wird auch noch einmal auf die anatomischen Verhältnisse eingegangen, was besonders für diejenigen, die das Buch NICHT begleitend zum Präp-Kurs durcharbeiten, sehr angenehm ist. Es wird die genaue Haltung des Schallkopfes erklärt und an Modellen auf Fotos veranschaulicht. Anschließend werden Normvarianten und Pathologien erklärt. Zum Schluß eines jeden Kapitels gibt es Theorie- und Bildfragen zur Selbstkontrolle. Die Lösungen findet man zum Teil im laufenden Text (dann sind die Referenzseiten angegeben, vielen Dank, das erspart einiges Suchen) oder aber am Ende des Buches. Das ist auf jeden Fall sinnvoll, denn es braucht schon ein bißchen mehr Überwindung - eventuell frühzeitig - nach einer Lösung zu sehen, die man sich erst suchen muß als schnell mal eben nach einer zu schielen, die bequem am Schluß der Seite steht.. Der Text ist sehr eingängig und gut verständlich. Man wird schrittweise an die Fachtermini herangeführt, so daß man sich eigentlich nie wie der berühmte Ochs vor'm Berg fühlt. Die Qualität der Sono-Bilder ist so gut, daß auch ein Laie oder Anfänger sich unter den bezeichneten Organen etwas vorstellen kann. Die Kapitel sind allerdings zum Teil etwas überladen. Vielleicht machte es mehr Sinn, ein, zwei Kurstage mehr einzuführen und dafür den Inhalt geringer zu halten. Denn vor allem das fünfte Kapitel (Magen, Kolon, Dünndarm, Harnblase, männliche und weibliche Geschlechtsorgane, einschließlich der gynäkologischen Diagnosen und Schwangerschaftsnachweis) bringt den geneigten Leser (und wahrscheinlich auch das weibliche Pendant) an den Rand der Aufnahmekapazität, möchte man jeweils ein Kapitel auch an einem Stück durcharbeiten. Neuerdings gibt es jetzt auch noch die wichtigsten Grundlagen (Checklisten und Normwerte) auf einem Bogen Pappe, an dem die Bastler sich auslassen können, indem sie eine Schere zur Hand nehmen und sich die Infos auf vier handliche Karten von Kitteltaschengröße zurechtschnibbeln.

Fazit: Werte Kollegen und Kolleginnen, liebe Kinder, kauft Euch das Buch, wenn ihr den Kurs macht oder irgendein Interesse an der Sono habt. Ich kann mir kein besseres Arbeitsbuch für den Einstieg vorstellen. Bleibt nur anzumerken, daß sich ein jeder Arzt so gutfigürige Patienten, wie es die Modelle auf den Fotos sind, nur wünschen kann. Aber Wunschdenken und Realität sind leider zwei Welten, die man seltenst miteinander verbinden kann.
Gut Schall'.
M. Godde

zum Anfang dieser Seite


Med-Info 1/2000, Fachschaft Medizin Düsseldorf
Matthias Hofer
3. erweiterte und aktualisierte Auflage 1999, DM 29.90
Ca. 108 S., ca. 478 Abb.
Thieme Verlag: ISBN 3-13-102913-7

Ein Lehrbuch, das den Unerfahrenen auf einfachem Wege und effizient in die elegante Diagnostik der Sonographie einfuehrt. Der Lernende erarbeitet sich in Kurstage aufgeteilt die Grundlage der Sonografie und findet in diesem Buch wertvolle Tips, wie sie sonst- nur im Video begreifbar gemacht werden könnten. Angefangen von der Plazierung und Bewegung des Schallkopfes bis hin zu Bildserien, die das zu sehende im Original und im Schema darstellen. Alle Bilder sind durchweg nach der Seitenzahl numeriert und eine einheitliche Legende im aufklappbarem Umschlag erleichtert das Lernen. Ebenfalls im Umschlag zu finden sind Tabellen über Normwerte und Standardebenen, die keiner mehr missen möchte, wenn er einmal damit gearbeitet hat. Als erfreuliche Beilage findet man Checklisten im Kitteltaschenformat, die dem Studenten in der Klinik das Leben mit der SONOGRAPHIE erleichtern werden - und endlich macht es Spass! Bei diesem Preis-Leistungsverhältnis ist dieses Buch ein weiteres Muss für alle, die entweder den Kurs machen werden oder endlich mal die Sonographie von Grund an verstehen wollen.

zum Anfang dieser Seite


Quelle: Klinikleitfaden Fachschaft Medizin der Universität zu Köln
Erschienen: WS 1999/2000

Sono Grundkurs - Ein Arbeitsbuch für den Einstieg
Matthias Hofer
Thieme Verlag
Preis: 29.90 DM

Hierbei handelt es sich um ein 100 Seiten dünnes Heftchen, daß dem Studenten den Einstieg in die Sonographie erleichtern soll. Das Buch beginnt mit einer allgemeinen Einführung über physikalische Grundlagen, Bedienung des Ultraschallgerätes und Artefakte. Der Rest ist in acht Kurstage eingeteilt (Abdomen, Schwangerschaftsvorsorge, Pädiatrie, Schilddrüse). Am Ende jedes Kurstages wird mir ein paar Fragen und einem Sonobild der Inhalt des letzten Kurstages rekapituliert. Aber auch die anderen Sonobilder in den Kurstagen können dazu benutzt werden, erstmal auszuprobieren, welche weißen Punkte oder schwarze Flecken man denn auch ohne Legende erkannt hätte. Nicht ganz so leicht, wie der ein oder andere in der Vorlesung oderder Famulatur gemerkt haben dürfte. Das Schöne an dem Buch ist, daß es sich sehr gut lesen und verstehen läßt und daß es nur das Wissen enthält, daß man am Anfang auch braucht.Also nichts für die Leute, die sich schon im ersten Semester durch den Benninghoff gearbeitet haben, aber meiner Meinung nach ein optimales Begleitbuch zum ersten Sonokurs.
Preis: sehr gut
Preis/Leistung: sehr gut

zum Anfang dieser Seite


Sono-Grundkurs
Matthias Hofer
3. erweiterte und aktualisierte Auflage 1999
DM 29.90
Ca. 108 S., ca. 478 Abb.
Thieme Verlag: ISBN 3-13-102913-7

Sono-Grundkurs ist ein DINA4-Arbeitsbuch, das, nach einzelnen Kurstagen geordnet, einen hervorragenden Einstieg in die Sonographie bietet. Es ist sowohl als Begleitung für einen Sono-Kurs gedacht (z.B. in Würselen), als auch sehr gut zum eigenverantwortlichen Lernen geeignet, da es viele Abbildungen (478!) in guter Qualität enthält und sehr gut Schritt für Schritt erklärt. In einem Einführungskapitel werden auf nur sechs Seiten die wichtigsten Prinzipien des Ultraschalls verständlich erläutert und anschaulich mögliche Fehlerquellen durch Artefakte aufgezeigt. Kreativ ist der Ansatz, mit Kaffeefiltern der gleichen Form eines Sono-Ausschnitts die Grundorientierung herzustellen (wo ist oben, wieso ist die Leber im Transversalschnitt links?). Zusammen mit den anderen Erklärungen wird das anfangs so verwirrende schwarz-weiße Schneegestöber auf dem Schirm schnell zu einem räumlichen Bild. Anschließend wird systematisch auf die einzelnen Organsysteme eingegangen, wobei stets Abbildungen mit systematisch-vereinfachten Zeichnungen und Text ergänzt werden. Die Beschriftung der einzelnen Organe nur durch Zahlen, die im gesamten Buch dann einheitlich im Klappendeckel nachzuschlagen sind, ist sehr praktisch. Sie animiert bei jedem Bild zu einem kleinen Selbsttest und eignet sich prima zum Wiederholen. Des weiteren sind nach jedem Kapitel Fragen angehängt und auch im Text stets kleine Wiederholung-Sequenzen mit Verweis an die entsprechende Stelle eingebaut, so daß nicht nur "runtergelesen" wird, sondern die aktive Auseinandersetzung mit dem Stoff gefordert und gefördert wird.

Überhaupt kann man sagen, daß bei diesem Buch die didaktische Aufbereitung endlich einmal ein Hauptaugenmerk war. Der Kurs, aus dem es entstanden ist, wurde übrigens im Rahmen des "Qualität der Lehre"-Projektes von der Landesregierung NRW unterstützt. Kurz und gut: Für unter 30,-DM (15 Euro!) ein echtes Schnäppchen - und Sonographie wird später in fast jedem Fachbereich gebraucht!

zum Anfang dieser Seite


Quelle: X-Ray Magazin Fachverein Medizin 2/99
Supersonic!
von Thomas Häcki

Sono-Grundkurs
Matthias Hofer
3. erweiterte und aktualisierte Auflage 1999
DM 29.90
Ca. 108 S., ca. 478 Abb.
Thieme Verlag: ISBN 3-13-102913-7

Eine medizinische Tatsache zeichnet sich bereits seit Jahren ab: Ein verschwommenes, verwaschenes und nicht mal stetiges Schwarzweissbild soll in immer mehr Fachgebieten und Praxen der Diagnostik dienen. Einfach ist so eine Diagnosestellung ja nicht gerade - dafür hat sie aber den riesigen Vorteil, daß das Skalpell und Feinnadelkanüle einstweilen in der Schublade bleiben dürfen. Dennoch ist die Ultraschalldiagnostik für die meisten Medizinstudentinnen und Medizinstudenten ein Buch mit sieben Siegeln. Auf erschütternd einfache und motivierende Art und Weise geht Matthias Hofer dieses Problem an:

Sein im Thieme Verlag erschienenes Arbeitsbüchlein Sono Grundkurs ist fast schon ein Crash-Kurs und folgerichtig in acht Kurstage aufgegliedert. Während am ersten Kurstag noch die Ausstattung, Bedienung und Technik des Ultraschallgerätes erklärt sind, werden am achten Kurstag schon diffuse und fokale Veränderungen der Schilddrüse thematisiert. Jeder Kurstag endet mit Aufgaben zur Selbstkontrolle, damit das Gelernte gleich umgesetzt und kontrolliert werden kann. Dank den vielen, gut reproduzierten, schwarzweissen Sonogrammen und den sinnvoll eingesetzten blauen Hervorhebungen macht auch das Outfit des Werkes einen ansprechenden Eindruck. Schematische Zeichnungen helfen zudem, den Überblick zu wahren. Normwerttabellen und Perzentilenkurven runden das Heftchen so ab, dass es im Wahlstudienjahr oder in der Assistenzzeit seinen berechtigten Platz im Bücherregal erhalten sollte. Der "Sono Grundkurs" ist ein Muß für alle, die sich im Wahlstudienjahr Kenntnisse in der Sonographie anzueignen gedenken. Und selbst denjenigen, die sich überhaupt nicht für Sono interessieren, sei das Arbeitsbuch empfohlen. Denn wie sonst ist es möglich, in nur acht Tagen eine medizinische Technik so einfach zu erlernen! Das überzeugende Konzept und das frische Auftreten des Heftchens mit der Gliederung in Kurstage verdienen ohne Zweifel die Höchstnote.

zum Anfang dieser Seite


Quelle: CompuServe Channel Medizin, 19.7.99
Sono-Grundkurs
Matthias Hofer
3. erweiterte und aktualisierte Auflage 1999
DM 29.90
Ca. 108 S., ca. 478 Abb.
Thieme Verlag: ISBN 3-13-102913-7

Der Sono Grundkurs von Matthias Hofer ist ein Arbeitsbuch, das auf 108 Seiten mit 329 Abbildungen die Grundlagen der Sonographie beschreibt. Es ist besonders für den Einsteiger, gedacht, also besonders ein Werk für Studenten, PJler und AlPler. Hofer teilt nach den einführenden Grundlagen das Buch in acht Kurstage, die jeweils bestimmte Organsysteme behandeln. Ultraschall ist bekanntlich wegen der unproblematischen Handhabung, dem häufig sehr hohen Aussagewert und den fehlenden Nebenwirkungen eine sehr häufig benutzte diagnostische Methode. Leider kommt man als ,Student nur selten in Famulaturen oder während des PJs in den Genuß, die Grundlagen und Techniken der Sonographie ausgiebig zu erlernen. Das Arbeitsbuch von Matthias Hofer erweist sich daher schnell als sinnvolles Übungsbuch.

Nach fleißigem Durcharbeiten bemerkt man als Student sehr schnell, daß sich dadurch so manches Schneegestöber viel schneller zuordnen läßt. Die zahllosen repräsentativen Ultraschallbilder normaler und pathologischer Befunde, sonographische Kriterien zusammengefaßt in Checklisten und die austrennbaren Karten im Kitteltaschenformat mit Normwerten- und Checklisten machen dieses Buch zu einem ausgezeichneten Übungswerk und Begleitheft für Famulaturen oder Sonographiekurse. Zudem sei zu betonen, daß es sich bei diesem Werk um ein besonders gutes Preis/Leistungsverhältnis handelt: der Sono Grundkurs aus dem Thieme-Verlag kostet nur DM 29,90

zum Anfang dieser Seite


Quelle: endoskop, Zeitung der StuRa-Med, November 1999

M.Hofer, T. Reihs
Sono Grundkurs
Thieme-Verlag
3.Auflage 1999, 108 Seiten, 478 Abbildungen, DM 29,90
ISBN 3-13-102913-7

Können Lehrbücher neben theoretischem Wissen auch praktische Fähigkeiten vermitteln? Das Buch Sono Grundkurs von M. Hofer kann es. Auf gut 100 Seiten werden dem Studenten nicht nur die physikalischen Grundlagen, sondern auch die einzelnen Arbeitsschritte in der Sonographie praxisnah vermittelt. Der Inhalt des Buches ist in acht Kurstage aufgeteilt, wovon sich fünf Tage mit dem Abdomen und jeweils ein Tag mit der Schilddrüse, der Schwangerschaftsvorsorge und pädiatrischen Indikationen beschäftigen.

Abbildungen und Zeichnungen sind hervorragend gelungen und oft exemplarisch für Befunde in der Praxis. Jeder monographische Befund wird zudem nochmals an einer Schemazeichnung erläutert; Wichtiges ist in Tabellen zusammengefasst. Nach jedem Kurstag werden Aufgaben zur Selbstkontrolle gestellt, eine gute Gelegenheit zur Überprüfung des (hoffentlich) neu erworbenen Wissensstandes. Durch die gute didaktische Gliederung ist das Buch der ideale Begleiter bei praktischen Sonographie-Kursen, allerdings ist es auch gut als reines autodidaktisches Lehrbuch zu gebrauchen. Das Kapital Pädiatrie hebt sich hierbei besonders positiv hervor. Alle wesentlichen Indikationen zur Sonographie sind hier genau beschrieben. Die Arbeitsanleitungen zum praktischen Vorgehen sind besonders einprägsam.

Fazit: Der unschlagbare Preis macht diese Buch für jeden interessant. Dass ein Buch Wissen so praxisnah und -relevant vermitteln kann, ist selten. Außerdem ist die Gliederung didaktisch hervorragend gelungen. Kurzum, das Lehrbuch Sono Grundkurs ist uneingeschränkt zu empfehlen.

zum Anfang dieser Seite


Rezensionsblatt der Fachschaft Medizin Regensburg WS 1999/2000

M.Hofer, T. Reihs
Sono Grundkurs
Thieme-Verlag
3.Auflage 1999, 108 Seiten, 478 Abbildungen, DM 29,90
ISBN 3-13-102913-7

Zum Schluß noch ein paar "Schmankerl"!

Der Didamed Verlag bietet in Zusammenarbeit mit dem Projekt "Qualität der Lehre" des Wirtschaftsministeriums des Landes NRW und mit mit Unterstützung der Industrie drei sehr interessante Bücher an. Diese Bücher sind nicht nur fachlich und didaktisch auf den allerneuesten Stand sondern sind auch durch Werbefinanzierung konkurrenzlos billig. Hier die Bücher im einzelnen: Ultraschall ist aus der heutigen Diagnostik nicht mehr wegzudenken. Als nicht-invasives schnelles Diagnoseinstrument fehlt es in keiner Fachrichtung der Medizin. Daher ist ein Sono-Grundwissen im klinischen Alltag von großer Bedeutung. Hierfür eignet sich der Sono-Grundkurs hervorragend. Dieses Lehrbuch fasziniert von der ersten Sekunde an. Ein Lehrbuch, das interessant und übersichtlich gestaltet ist. Es ist gelungen, ein Lehrbuch mit einem Atlas zu verbinden. Auf über 100 Seiten 329 Abbildungen, die sowohl "normale" als auch pathologische Befunde zeigen. Jedes Sonogramm ist mit einer Schemazeichnung versehen, um, wie in einem Anatomieatlas, alle Strukturen zu erläutern. Das Buch ist in acht "Kurstage" unterteilt. Es beginnt mit der Handhabung und Technik eine Ultraschallgerätes und geht über 5 Tage Abdomen zu Schilddrüse, Schwangerschaftsvorsorge und pädiatrischen Indikationen. Das Wissen eines Kurstages wird immer am Ende desselben mit Aufgaben zur Selbstkontrolle geprüft. Hier zeigt sich, was hängengeblieben ist. Dieses Buch zielt vor allem auf Studenten der höheren Semester, aber auch AiPler oder sogar angehende Fachärzte werden mit diesem Buch ihr Wissen verbessern können. Nach dem Sono-Grundkurs ist man sicherlich kein Fachmann für Sonographie, aber es gibt einen sehr guten Einblick in Möglichkeiten und Diagnostik mit Ultraschall.

Nicht nur wegen des Preises ist der Sono-Grundkurs einmalig und ist als Einstieg für Ultraschall-Interessierte uneingeschränkt zu empfehlen.

zum Anfang dieser Seite

Arbeitsgruppe Medizindidaktik der Medizin. Fakultät
c/o Studiendekanat Medizin, Geb. 23.32, Ebene 02, Raum 42
Postfach 10 10 07, 40225 Düsseldorf - Tel.: 0211-81-15077
Impressum